Stadt stellt Lärmminderungskonzept für Friedrichstadt vor

Lärm Dresden
Verkehrslärm kann oft besonders belastend für Anwohnerinnen und Anwohner sein. // Foto: Pixabay

Der Dresdner Stadtteil Friedrichstadt soll leiser werden. Dafür hat die Stadt ein integriertes Verkehrs- und Lärmminderungskonzept erarbeitet, dass am Dienstagabend vorgestellt und mit Dresdner Bürgerinnen und Bürgern diskutiert werden soll.

Von 18 bis 20 Uhr lädt die Stadt in die Aula des Sportschulzentrums auf der Ostra-Insel, Messering 2a, ein. Dort stehen allen interessierten Dresdnerinnen und Dresdnern Fachleute des Stadtplanungsamtes und des Umweltamtes für Fragen zur Verfügung.

Wolfgang Socher, Leiter des Umweltamtes erklärt: „Verkehrslärm und die häufig sehr hohe Auslastung der Stellplätze nerven Anwohnerinnen und Anwohner und jene, die in der Friedrichstadt beruflich oder privat unterwegs sind. Erstmalig sollen nun die Verkehrs- und Lärmkonflikte eines Dresdner Stadtteils durch ein integriertes Konzept bewältigt werden. Die Hinweise und Anregungen der betroffenen Menschen sind ein wichtiger Bestandteil für die weitere Planung.“

Der Entwurf liegt noch bis zum 18. Juli im Umweltamt aus und ist online unter www.dresden.de/laerm abrufbar. Auch die Ergebnisse der 2020 durchgeführten Bürgerumfrage zur Lärmbelastung sind dort einsehbar.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.