Letzte Tests bevor es ernst wird

Letzte Tests bevor es ernst wird
Mit dieser Mannschaft will Trainer Markus Anfang die „Mission dritte Liga“ angehen. Ganz gewiss werden da noch einige Akteure hinzukommen. // Foto: DAWO/S. Manig

Die SG Dynamo Dresden testet an diesem Wochenende doppelt und hat zwei weitere Begegnungen im Rahmen der Saison- Vorbereitung vereinbart. Am Sonnabend empfangen die Drittliga-Profis den FK Teplice aus der ersten Liga der Tschechischen Republik – der Anpfiff ertönt 14 Uhr in der AOK PLUS Walter- Fritzsch-Akademie. Am Sonntag tritt die SGD gegen den Oberligisten FC Oberlausitz Neugersdorf an – los geht’s ab 14.30 Uhr, gespielt wird im „Spreetal- Stadion“ in Großpostwitz.

Auch zu diesen beiden letzten Tests meint Dynamo- Cheftrainer Markus Anfang „Für uns gibt es keine Testspiele – jede Partie ist ein Wettkampf. Wir möchten jede Gelegenheit nutzen, um unsere Spielprinzipien zu verinnerlichen und erfolgreich auf den Rasen zu bekommen. Die Begegnungen gegen Teplice und gegen Neugersdorf sind daher gut, um vor dem Saisonstart in der 3. Liga an weiteren Stellschrauben zu drehen und allen Spielern die notwendige Einsatzzeit zu ermöglichen.“

Nach dem Testspiel-Kracher gegen Dortmund am vergangenen Wochenende wollte Anfang mit seinen Spielern im wahrsten Sinne noch einmal Gas geben. Und das war auch in einigen Situationen noch deutlich zu spüren. „In der letzten Phase der Vorbereitung müssen wir gucken, dass wir im Schnelligkeitsbereich noch einiges machen“, siet der Trainer unter anderem Nachholebedarf. „Dann können wir vielleicht auch die intensiven Meter besser gehen.“ Bei der Aufstellung für das Mannschaftsfoto in der vergangenen Woche hätten man ganz gewiss noch ein paar Plätze freigelassen sollen, um sie mit den hoffentlich bald zu erwartenden Neuverpflichtungen zu füllen.

Sportchef Becker hat sich die Verpflichtung eines erfahrenen Spielers zum Ziel gesetzt. Gesucht wird ein Akteur, der das Team neben Tim Knipping und Stefan Kutschke anleiten kann. Mit Ahmet Arslan scheint da fürs Mittelfeld schon erfahrener Akteur gefunden zu sein. Auch der Koreaner Kyu-Hyun Park machte auf der linken Abwehrseite einen guten Eindruck. Weniger Erfahrung bringt da Paul Lehmenn mit. Der 17-Jährige Außénverteidiger erhielt diese Woche einen Profivertrag, nicht zhuletzt, weil er im Trainingslager den Trainer „voll überzeugt“ hat. Auch der ukrainische Gastspieler Kyrylo Melichenko befindet sich in der Warteschleife, wenngleich Becker betont: „Wir können uns vorstellen, mit ihm weiterzumachen.“ Eine Woche vor dem Auftakt gegen die Münchner Löwen stellt sich für den Dynamo nun noch die Frage aller Fragen: Wann kommt der große „Knaller“ für den bislang lahmen Angriff ?

Ekki’s Intermezzo: Ladehemmung

Nicht wenige der Anhänger unserer Dynamos schätzen den Verein wegen seiner Traditionen. Nun ist es ine Binsenweisheit, dass Tradition keine Tore schießt, im Gegenteil! Neuerdings scheint es einen Umstand zu geben, der sich hoffentlich nicht zur Dynamo-Tradition entwickelt: die Ladehemmung – und die zieht sich durchs gesamte Team.

Bei den Schwarzgelben steht derzeit die Null – allerdings nur für die erzielten Treffer. In den letzten drei Begegnungen – gegen Dortmund, Heidenheim und den belgischen Erstligisten St. Truiden – blieben sie ohne eigenes Tor. Fakt ist: Am Weggang von Daferner und Königsdörffer zu anderen Zweitliga- Vereinen liegt das gewiss nicht. Denn als die beiden noch da waren, hatte Dynamo bereits die zweitschlechteste Offensive und verlor Spiele am Fließband.

Für das neue Spieljahr ist dennoch ganz klar: Dynamo Dresden braucht noch einen Torjäger. Doch ein Goalgetter allein macht das Kraut auch nicht fett. Dynamo hat hat genügend Spieler, die Tore schießen können. Und es ist auch neben den nominellen Stürmern keinem anderen verboten, die nötigen Treffer zu erzielen.

EKKI GARTEN

1 Trackback / Pingback

  1. Bereit für die Bundesliga - DAWO! - Dresden am Wochenende

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.