Mal so gesagt …. Zu heiß

Mal so gesagt
Carola Pönisch, DAWO // Foto: Marion Doering

Es ist Sommer. Und heiß. Sehr heiß. So heiß, dass es medial kaum ein anderes Thema mehr gibt. Wir werden tagelang aufgeklärt über Trinken, Eincremen und die richtige Kleidung und ich denke mir so: Waren die Deutschen nicht mal als Reiseweltmeister bekannt, die im Hochsommer in die Türkei, an den Ballermann oder nach Ägypten fuhren?

Gab‘s für die Strände in diesen Regionen nicht sogar den Begriff „Teutonengrill“? Griffen sich die Einheimischen nicht an den Kopf ob der deutschen Massen, die sich bei 35 bis 40 Grad im Sand wälzten? Wurde nicht jeder beneidet, der dunkelgebräunt aus fernen Ländern wieder heimkam?

Nun, wo die Hitze bei uns angekommen ist, drehen alle durch. Aber ich sage mal so: Wir haben es nicht anders verdient. Wo „Lüftungsampeln“ für Klassenzimmer gekauft werden, die den Lehrern signalisieren, wann Fenster aufzureißen sind und neue Kampagnen starten zum Umgang mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum („Riechen, schauen, kosten“ vor dem Wegwerfen), da bedarf es eben auch der Hitzehilfen und spart eigenes Mitdenken.
Carola Pönisch

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.