Sensation: Vierlinge im Uniklinikum Dresden geboren

Vierlinge Uniklinikum DD
Vier auf einen Streich: Sham, Joud, Ahmad und Ayham, geboren Mitte August im Dresdner Uniklinikum. Foto: Uniklinikum Dresden

Sensation in der Geburtsklinik des Uniklinikum Dresden: Mitte August kamen hier per Kaiserschnitt zwei Mädchen und zwei Jungen zur Welt. Jetzt durften die Vierlinge nach Hause.

Sham, Joud, Ahmad und Ayham werden ab jetzt ihre Eltern rund um die Uhr auf Trab halten. Die munteren Vierlinge, die Mitte August in der Geburtsklinik des Dresdner Uniklinikums zur Welt kamen, wurden nun gesund und munter nach Hause entlassen.

Absolute Sensation, auch für Geburtsstatistik

Die zwei Mädchen und zwei Jungen kamen per Kaiserschnitt zur Welt. Die kleine Sham war mit einem Geburtsgewicht von 1.325 Gramm die Erste, ihr folgten Bruder Ahmad (1.405 Gramm), Schwester Joud (1.225) und Bruder Ayham (1,210). Die Geburt, bei der ein großes Team aus Ärztinnen und Ärzten, Hebammen und Pflegenden bereitstanden, dauerte nur 45 Minuten – nicht viel länger als ein Kaiserschnitt bei einer Einlingsgeburt. Die letzten Wochen vor der Geburt wurde die werdende Mutter im Uniklinikum betreut. „So haben wir gemeinsam eine zusätzliche erfolgreiche Schwangerschaftswoche erreicht. Die Kinder konnten dadurch ohne Komplikationen weiter gut im Bauch der Mutter versorgt werden“, sagt der leitende Oberarzt Prof. Cahit Birdir. Er verantwortet den Kreißsaal und hatte im Fall der Vierlinge die Betreuung der Schwangeren und die anschließende Geburt in enger Absprache mit den Kinderärztinnen und Ärzten koordiniert.


Eine Vierlingsgeburt ist äußerst selten. Die Wahrscheinlichkeit nach natürlicher Empfängnis liegt bei 1:600.000. Zwar hat sich durch die Entwicklung der Möglichkeiten einer Hormonbehandlung und von künstlicher Befruchtung die Anzahl der Mehrlingsgeburten – also auch von Zwillingen und Drillingen – generell erhöht.


Dennoch bleiben Vierlinge eine absolute Seltenheit. Die letzte Vierlingsgeburt in Dresden liegt 38 Jahre zurück – 1984 kamen Vier auf einen Streich in der Uniklinik (bis 1993 als Johannstädter Krankenhaus bekannt) zur Welt. Das kleinste Kind damals hat bei der Geburt 800 Gramm gewogen, seine drei Geschwister erreichten jeweils ein Gewicht über 1.000 Gramm.
Sham, Joud, Ahmad und Ayham sind vier von mittlerweile knapp 2.000 Kindern, die in diesem Jahr bereits am Uniklinikum geboren wurden. Davon sind 938 Mädchen und 1.046 Jungs (Stand 24.10.2022). Zudem zählt die Statistik in diesem Jahr bereits 62 Zwillingspärchen und eine Drillingsgeburt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.