Die „Stolle“ zum 30. Mal

Die „Stolle“ zum 30. Mal
Auch bei der 30. Auflage der Dresdner „Stolle“ wird es packende Wettkämpfe geben. | Foto: Verein

Mehr als 750 Starter bei der Jubiläumsausgabe des DSC-Christstollen-Schwimmfestes.

ach zwei pandemiebedingten Verschiebungen kann sie am Wochenende endlich ausgetragen werden: die Jubiläumsausgabe des DSC-Christstollen- Schwimmfestes. Die 30. Auflage des traditionellen DSC-Schwimmfestes wird bis Sonntag mehr als 750 Sportler aus 76 Vereinen in den Schwimmsportkomplex am Freiberger Platz locken.

Die „Stolle“, die vor einigen Jahren in einer Umfrage zu einem der beliebtesten Schwimmfeste in Deutschland gewählt worden war, wird von der Abteilung Schwimmen im DSC organisiert. Den Siegern und Siegerinnen der Läufe winken echte Dresdner Christstollen der Bäckerei Krause als Preise. „Etwa 270 Stollen können in diesem Jahr wieder erschwommen werden. Zudem gibt es für jeden Teilnehmer ein kleines Überraschungspräsent anlässlich des 30-jährigen Jubiläums“, sagt Dirk Oehme vom Organisationskomitee der Stolle.

Die Teilnehmer reisen aus ganz Deutschland und auch aus Österreich und Tschechien an, zudem sind viele Ukrainer am Start. Die bekanntesten Namen im Melderegister sind der Olympiateilnehmer von 2021, David Thomasberger aus Leipzig und Zoe Vogelmann aus Heidelberg, Deutsche Meisterin über 400 m Lagen von 2021 und EM-Teilnehmerin in diesem Jahr. Vom gastgebenden Dresdner SC sind insgesamt 123 Sportler am Start. Die offizielle Eröffnung ist Samstag, 9.15 Uhr geplant.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.