Silvester auf den Augustusmarkt

Foto: Archiv

Der Augustusmarkt in Dresden ist in der Verlängerung und der Erfolg ist überwältigend. Täglich tummeln sich so viele Menschen auf Dresdens zweitgrößten Weihnachtsmarkt, wie sonst nur an Sonnabenden, den gewöhnlich stärksten Markttagen.

„Jahrelang haben wir für die Marktverlängerung gekämpft. Wir sind sehr glücklich, dass es jetzt möglich ist, unsere Erwartungen eingetreten sind und die Leute das Angebot so gut annehmen“, sagte Holger Zastrow vom Marktveranstalter Plan de Saxe GmbH. Der Augustusmarkt sei jetzt der größte Weihnachtsmarkt in Sachsen, der noch nach den Festtagen und über Silvester geöffnet habe. Neben ihm gebe es noch die Märkte auf dem Neumarkt und im Stallhof in Dresden, den Canalettomarkt in Pirna und den Meißner Wintermarkt.

Großen Zuspruch fanden die extra für die Zeit nach Weihnachten auf dem Augustusmarkt geschaffenen neuen Attraktionen. Allen voran ist der überdimensionale Dresden-Schriftzug neben dem Goldenen Reiter zum Selfie-Hotspot geworden. Die Installation misst ganze 9 Meter, ist 2,10 Meter hoch und erscheint an jedem Tag in unterschiedlichen Farben. Neu ist auch eine große Kunstinstallation am Jorge-Gomondai-Platz. Zwischen dem mittlerweile zur Berühmtheit avancierten Lila Teddy und der Glitzertanne gibt es noch bis zum 30. Dezember immer in den Abendstunden ab 18 Uhr halbstündlich eine Klang- und Lichtinszenierung. Die aufwendige Produktion trägt den Titel „Heldenreise“ und wird vom Palais Winter und dem Neuen Sächsische Kunstverein veranstaltet.

Silvester auf dem Augustusmarkt

Höhepunkt der Marktverlängerung ist jedoch Silvester. Denn der Augustusmarkt präsentiert sich am Silvestertag als offener Markt und ist durchgehend bis nachts 2 Uhr geöffnet. Viele Gastronomen halten ihre Angebote auch in der Silvesternacht bereit und erweitern sie sogar noch um Silvestertypisches.

Aufgrund der erwarteten warmen Temperaturen installieren gerade viele Marktgastronomen mobile Zapfanlagen und werden neben Glühwein und Punsch auch Bier, Wein, Sekt und Cocktails im Angebot haben. Eine zentrale Silvesterparty gibt es zwar nicht. Auch Riesenrad und Karussell werden sich am Abend aus Sicherheitsgründen nicht mehr drehen. Dafür machen viele Stände Musik, haben einen DJ zu Gast oder sorgen individuell für Unterhaltung. Es gibt also kein großes Remmidemmi, sondern ein kleinteiliges Silvestererlebnis. Auf dem Markt und im Umfeld gilt ein striktes Böllerverbot. Das Sicherheitspersonal wurde erheblich aufgestockt. Am 1. Januar bleibt der Markt geschlossen, bevor am 2. Januar zum Ende der Schulferien zum Finale gerufen wird.

Der Augustusmarkt hat von Montag bis Freitag von 11 bis 21 Uhr geöffnet, am Freitag und Sonnabend bis 22 Uhr, Silvester bis 2 Uhr, am Wochenende bereits ab 10 Uhr. Am 1.1. ist der Markt geschlossen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.