Silvesterfeuerwerk rund um die Welt: Wo knallt‘s zuerst, wo zuletzt?

Silvester Feuerwerk
Foto: pixabay

Das Silvesterfeuerwerk tritt am letzten Tag des Jahres eine Weltreise an. Als erste begrüßen die Menschen auf den Weihnachtsinseln das neue Jahr.

Punkt Mitternacht wird bei uns wieder geballert, um das neue Jahr zu begrüßen. Doch während wir hierzulande noch mit Sekt anstoßen und feierlich gute Vorsätze fassen, hat in vielen Ländern der Erde 2023 längst begonnen. Denn während viele Deutsche am letzten Tag des Jahres gegen 11 Uhr gerade erst ihr Frühstück beenden, fängt für die Bewohner der Weihnachtsinseln schon 2023 an.


Auf den Weihnachtsinseln fängt zuerst 2023 an


Eine Viertelstunde später wird auf den neuseeländischen Chatham-Inseln gefeiert, Punkt 12 Uhr unserer Zeit folgen Neuseeland, Teile der Antarktis, Tonga, die Phoenixinseln, Samoa und Tokelau. Wenn die Uhr bei uns dann 14 Uhr schlägt, ist es in weiten Teilen Australiens Mitternacht und damit Zeit zum Feiern. Ebenso wie in Mikronesien, Papua-Neuguinea und Neukaledonien, eine Inselgruppe im Südpazifik.


Und während wir in Deutschland 15 Uhr beim letzten Kaffeetrinken des Jahres zusammensitzen, feiern Menschen unter anderem in Queensland/Australien, auf den Nördlichen Marianen und in Guam ins neue Jahr.
Eine Stunde später, um 16 Uhr, ist es in Darwin, Alice Springs, Tennant Creek (Nord-Australien) soweit, 17 Uhr folgen u.a. China, die Philippinen, Malaysia, Taiwan, Hongkong, Singapur, Brunei und große Teile der Mongolei.
Wenn um 18 Uhr deutsche Kühlschränke mit Sekt gefüllt werden, damit das sprudelnde Getränk vier Stunden später schön kühl ist, stößt man in Vietnam, Thailand, Kambodscha und Laos auf das neue Jahr 2023 an. In Vietnam ist das Mondjahr 2023 übrigens das Jahr der Katze. In der chinesischen Kultur wird im Jahr 2023 das Jahr des Hasen gefeiert.


Zwischen 19 und 23 Uhr wird u.a. in Bangladesch, Kirgisistan und Bhutan, Pakistan, Turkmenistan und auf den Malediven (20 Uhr), in Afghanistan, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Aserbaidschan, Mauritius und den Seychellen (21 Uhr), Moskau und in vielen Ländern Afrikas (22 Uhr) sowie in Griechenland, der Ukraine, Finnland, Palästina und 27 weiteren Ländern (23 Uhr) geballert, gefeiert, gesungen und gelacht.
Zeitgleich mit Deutschland beginnt in 45 europäischen (und einigen anderen) Ländern Mitternacht null Uhr das große Neujahrsspektakel.


Wenn wir schlafen, knallt‘s im Rest der Welt


Und während wir irgendwann zwischen zwei und vier Uhr müde, glückselig und leicht angeschickert ins Bett sinken, feiert man in Großbritannien (1 Uhr), großen Teilen von Brasilien (4 Uhr), einigen Gebieten von Kanada (5 Uhr), den USA (6 bis 9 Uhr), Alaska/USA und in Französisch-Polynesien (11 Uhr) sowie American Samoa (13 Uhr der Jahreswechsel.
Punkt 13 Uhr unserer Zeit am verkaterten Neujahrstag ist es dann endlich auch im Großteil von US Minor Outlying Islands Zeit für „Prosit Neujahr“, Wünsche und all die guten Vorsätze, die vielleicht auch dort gefasst und kurz darauf wieder gebrochen werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.