Hilfe für Schwangere in Dresden-Pieschen

Eine hochschwangere Frau fasst sich mit beiden Händen an ihren Bauch. Foto: Felix Heyder/Archiv
Foto: Felix Heyder/Archiv

Die Beratungsstelle für Schwangere und Familien des Amtes für Gesundheit und Prävention auf der Industriestraße 35 in Pieschen, öffnet am Donnerstag, 5. Januar 2023, wieder.

Zwei neue Mitarbeiterinnen informieren kostenlos zu Mutterschutz, Elterngeld und Elternzeit sowie finanziellen Hilfen während der Schwangerschaft und für Familien in Not. Weiterhin vermitteln sie Hebammen, Geburtskliniken, Geburtsvorbereitungskurse, Schwangeren-Schwimmen, Mütterberatungen und ähnliches mehr. Sie beraten auch im Falle eines Schwangerschaftskonfliktes nach Paragraf 219 StGB.

Auch in der zweiten Schwangeren-Beratungsstelle des Amtes für Gesundheit und Prävention, Braunsdorfer Straße 13 in Cotta, unterstützen die Mitarbeiterinnen zu diesen Themen. Der Kontakt zu beiden Beratungsstellen ist per E-Mail über gesundheitsamt-schwangerenberatung@dresden.de möglich.

Weitere Infos unter www.dresden.de/schwangerschaft

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.