Die beliebtesten und hochwertigsten Wohndesigns von Wohnexperten vorgestellt

SZ-Immo.de DEINE NEUEN VIER WÄNDE
Foto: Pixabay.com

Die meisten Menschen verbringen ihre Freizeit überwiegend im eigenen Zuhause, denn Zuhause ist es doch auch am schönsten. Aus diesem Grund spielt das Wohndesign ein Leben lang eine extrem wichtige Rolle, damit sich alle Familienmitglieder uneingeschränkt wohlfühlen können. Mit den folgenden Designideen lässt sich das Heim optisch ansprechend und einladend einrichten. Dank einem passend ausgesuchten Einrichtungsstil wird jeder Wohnraum zu einem Highlight und bietet den Bewohnern einen wichtigen Rückzugsort.

Das Wohndesign dem Nutzungszweck anpassen

Das Wohndesign sollte optimal zu den Bewohnern und deren Ansprüchen passen. So hat eine alleinstehende Person ganz andere Bedürfnisse als ein Paar ohne Nachwuchs oder eine Familie mit kleinen Kindern. Wer romantische Zweisamkeit im Eigenheim genießen will, für den bieten sich komfortable Sofas und Leuchtkörper mit einem Dimmer an.

Des Weiteren wollen junge Menschen ihre Freunde nach Hause einladen und die ganze Nacht ausschweifende Partys feiern. Zu diesem Zweck ist eine ausreichende Menge an Sitzgelegenheiten erforderlich, dazu sollten die Möbel über robuste Eigenschaften verfügen. Darüber hinaus wird ein familiäres und friedvolles Zusammensein durch gesonderte Bereiche ermöglicht, sodass jeder den gewünschten Tätigkeiten nachgehen kann. Generell lassen sich mit dem ausgewählten Einrichtungsstil die eigenen Geschmacksvorlieben und Vorstellungen individuell ausdrücken, es lässt sich also eine perfekt passende Wohnwelt kreieren. So freuen sich alle Bewohner jeden Tag auf das Heimkommen und halten sich gerne zu Hause auf. Traumhaft schöne Designs offerieren übrigens die Wohnexperten von Raum-Blick, diese lassen sich sogar nach Wunsch personalisieren.

Wohnzimmer Bildquelle: Bernd Müller via pixabay

Den richtigen Einrichtungsstil auswählen

Bei der Auswahl des Einrichtungsstils sollten die Bewohner ihre persönlichen Präferenzen berücksichtigen. Wer schlichte Designs und neutrale Farben bevorzugt, zu dem passt der moderne Minimalismus, welcher pur und dezent ist. Dabei stehen klare Strukturen im Fokus, die einen gepflegten Eindruck hinterlassen. Sie verleihen dem jeweiligen Wohnraum eine wohltuende Ordnung und Ruhe.

Derzeit überaus angesagt ist das sogenannte Nordic Design, bei diesem skandinavischen Wohntrend wird die Naturverbundenheit durch Holzmöbel und natürliche Farben ausgedrückt. Des Weiteren dienen formschöne Holzelemente als dekorativer Schmuck für die Wohnräume, ebenso wie Bast und Texturen aus Wolle. Darüber hinaus bieten Retro-Designs mit ergonomischen Formen einen Rückblick in die Vergangenheit.

Dagegen passt der romantische Landhausstil perfekt zu Maximalisten, die ihr Zuhause gerne komfortabel und einladend einrichten wollen. Dazu passen wohnliche Kreationen in strahlendem Weiß und sanften Pastelltönen, in Kombination mit Blumenmustern und Topfpflanzen. Im Vergleich dazu wirkt das sogenannte Industrial Design markant und spartanisch, es passt zu Altbauten und Lofts, welche in alten Fabrikgebäuden angesiedelt sind.

Stilvolle Wohnaccessoires als dekorative Elemente im Eigenheim integrieren

Beim Wohndesign sorgen die Details in Form von Wohnaccessoires als dekorative Elemente für den anvisierten Unterschied. So dient eine schöne Vase aus Glas oder Keramik nicht nur der Präsentation von Blumen, sondern auch als Dekoration für Kommoden und Regale sowie für Ablageflächen auf Tischen. Niedliche Figuren lockern das Ambiente auf und schaffen eine familiäre Stimmung.

Für die Wände bieten sich elegante Spiegel an, in Verbindung mit ausdrucksstarken Bildern in einem edlen Rahmen. Farbenfrohe und gemusterte Teppiche dienen als Wärmeschutz für den Boden und dämpfen den Schall. Beim Wohndesign hinterlässt das Zusammenspiel von kleineren und größeren Wohnaccessoires ein harmonisches Erscheinungsbild.

Daheim ein wohnliches Home-Office einrichten

Immer mehr Arbeitnehmer wünschen sich einen festen Arbeitsplatz im Eigenheim, um in Ruhe und konzentriert arbeiten zu können. Dafür lässt sich ein ungenutztes Gäste- oder Kinderzimmer entsprechend umgestalten, ebenso wie eine Ecke in einem großen Wohnzimmer. Das Home-Office besteht aus einem ausreichend großen Schreibtisch, in Verbindung mit einem ergonomischen Bürostuhl. Des Weiteren lassen sich Regale für Arbeitsmaterialien und Aktenordner anbringen sowie eine Pinnwand aufhängen, um die Funktionalität zu steigern.

Wer auf ein qualitativ hochwertiges Wohndesign vom Wohnexperten setzt, erhält ein attraktiv und zugleich funktional gestaltetes Zuhause. Auf diese Weise lässt sich das Heim individuell und passend zu den persönlichen Vorstellungen einrichten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.