Slavs and Tatars, Alphabet Abdal, 2015, © SKD, Foto: Klemens Renner
Kultur

Slavs & Tatars. Made in Dschermany

Dschingis Kahn? Dschebel? Dschunkfood? Dschin Tonic? Kunst als Übersetzungspraxis wird vom Kollektiv Slavs and Tatars wortwörtlich genommen: In ihrer Dresdner  Überblicksausstellung „Slavs & Tatars. Made in Dschermany“ stellen die Künstler*innen Sprache und deren Mehrdeutigkeit in den Mittelpunkt. Sie richten ihren Blick unter anderem auf den Tetragraphen [mehr]