Schlag den Ball – Tamburello-Turnier in Dresden

Ein Tamburin kennt man aus dem Musikunterricht. Aber wussten Sie, dass damit auch Sport gemacht wird? Die Schwestern Cassandra (links) und Patricia Brock lassen mit dem Tamburin die Bälle fliegen. Tamburello heißt der Mannschaftssport, den man beim Sportverein Sachsenwerk in Dresden erlernen kann.

Plong, plong, plong macht das Tamburin. In der Sporthalle in Johannstadt geht es nicht um den Rhythmus, sondern um die Trefferquote: Der Sportverein Sachsenwerk trainiert Kinder zwischen 7 und 14 Jahren in Tamburello. Das ist ein altes italienisches, tennisähnliches Mannschaftsspiel, das in Deutschland noch nahezu unbekannt ist. Bei der Hallenversion ohne Netz jagen drei Spieler die Soft-Tennisbälle flach über das Hallenfeld zur gegnerischen Mannschaft gejagt. Die Version Tambourelli wird wie Federball über ein Netz gespielt. Beliebt im Sommer und am Strand ist die Beach-Version, bei der wie beim Beachvolleyball im Sand übers Netz gebaggert und geblockt werden darf.

Artikel komplett lesen – Seite 11

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.