Auf zur Igel-Stadtpartie: nach Löbtau

Der Löbtau-Experte zeigt Hans Erlweins Logo an den Beamtenwohnungen an der Bünaustraße. Fotos: Una Giesecke
Der Löbtau-Experte zeigt Hans Erlweins Logo an den Beamtenwohnungen an der Bünaustraße. Fotos: Una Giesecke

Sie hält sich tapfer, die alte Bezeichnung Löbtaus. Einzig mit der Herleitung hapert’s ein wenig. Vertraut man alten Texten, so ist Kuhlöbte durchaus positiv gemeint. Hier hatten die Bauern wenigstens eine Kuh im Stall. Heute hilft uns der noch gebräuchliche Name neben Altlöbtau, in der städtisch wirkenden Vorstadt das alte Dorf zu erkennen.

Artikel komplett lesen – Seite 9

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.