Jens-Uwe Sommerschuh weckt Appetit auf spannende Sommerlektüre

Premiere seines dritten Romans - Jens-Uwe Sommerschuh in der Dresdner Schauburg Foto: Una Giesecke

Schöne Frauen, finstere Unterweltbosse, explodierende Autos – Spannung ist garantiert. Am Donnerstag Abend präsentierte der Dresdner Schriftsteller Jens-Uwe Sommerschuh seinen dritten Roman in der Schauburg. Der Dresdner Buchverlag bringt die Premiere in seinem Imprint für Krimi und Fantasy, Editia, heraus.
Die Lesung ausgewählter Abschnitte begleitete Gabriel Jagieniak auf dem Akkordeon mit passender Musettemusik. Südfranzösische Klänge zu dem oft zum Schmunzeln anregenden Vortrag des Autors machten Appetit auf eine lohnende sommerliche Urlaubslektüre. Auch wenn es nicht wie im Plot nach Avignon, Marseille oder Rom geht, spielt wohl auch Dresden eine Rolle in dem 432 Seiten starken Roadmovie-Krimi des Journalisten der Sächsischen Zeitung.
Wer seine Kolumnen und die beiden Vorgängerromane kennt, erwartet ein rasantes Abenteuer mit genau beobachteten Orts- und Personenbeschreibungen. Und genau das bekommt der Leser mit einer kräftigen Prise Humor serviert. Stilecht überreichte der Autor der Verlegerin Katharina Salomo zum Dank eine edle Flasche Whisky.

Jens-Uwe Sommerschuh: Mimi, Preis: 14,90 Euro, ISBN: 978-3-943450-44-6

http://www.editia.de

 

1 Trackback / Pingback

  1. Jens-Uwe Sommerschuh weckt Appetit auf spannende Sommerlektüre ⋆ Dresden City-Guide.Info

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.