Geld für sozialen Wohnungsbau

Die Wohnungssuche in Dresden: Eine stetige Herausforderung. Foto: Petra Hornig
Die Wohnungssuche in Dresden: Eine stetige Herausforderung. Foto: Petra Hornig

Die neue Woba für Dresden rückt in greifbare Nähe. Gestern, am 22. November, hat Sachsens Regierung nach 16 Jahren Leerlauf endlich staatliche Zuschüsse zum sozialen Wohnungsbau beschlossen. 140 Millionen stehen für das gesamte Bundesland bis 2019 bereit.
Dresden profitiert, weil preiswerter Wohnraum hier knapp wird. Bei Neubau und Sanierung wird gezielt gefördert. Am 2. März 2017 soll der STdtrat über die Gründung einer städtischen Wohnungsbaugesellschaft abstimmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.