Advertisements

Mehr Touristen in der Sächsischen Schweiz

Schnee bedeckt sind in der Sächsischen Schweiz die Sandsteinfelsen. Foto: Sebastian Kahnert/Archiv Schnee bedeckt sind in der Sächsischen Schweiz die Sandsteinfelsen. Foto: Sebastian Kahnert/Archiv

„Pirna (dpa/sn) – Die Tourismusbranche in der Sächsischen Schweiz hat 2016 als guten Jahrgang verbucht. Man habe bei Ankünften und Übernachtungen das bisherige Rekordjahr 2012 übertroffen, teilte der zuständige Tourismusverband am Dienstag in Pirna mit. «Die Region hat nach dem Hochwasser 2013 endgültig zu alter Stärke zurückgefunden», erklärte Verbandschef Klaus Brähmig. Das Elbsandsteingebirge scheine in besonderer Weise vom Trend zum Inlandstourismus zu profitieren.

Laut Statistik wurden 2016 in der Sächsischen Schweiz insgesamt 440 108 Ankünfte von Touristen gezählt. Das sind 3,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Im Vergleich zu 2012 waren es etwa 4000 Ankünfte mehr. Ähnlich verlief die Entwicklung bei den Übernachtungen: Rund 1,6 Millionen wurden erfasst. Das entspricht laut Verband einem Plus von 4,7 Prozent im Vergleich zu 2015. Die Zuwachsraten lägen über denen in anderen sächsischen Regionen.

Die Statistik berücksichtigt alle Übernachtungen in Betrieben ab zehn Gästebetten beziehungsweise zehn Stellplätzen. Die Sächsische Schweiz gilt als Urlauberregion mit starken saisonalen Schwankungen. Die durchschnittliche Auslastung der angebotenen Gästezimmer lag 2016 bei 41,6 Prozent. Brähmig zufolge liegt hier das eigentliche Potenzial.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: