Demonstration auf dem Dresdner Neumarkt für Europa

Pro-Europa-Demonstration auf dem Neumarkt Dresden Foto: Steffen Füssel

Für Europa gingen am gestrigen Sonntag in knapp 40 Städten Menschen auf die Straße. In Dresden kamen auf dem Neumarkt rund 400 Demonstranten zusammen, um für die Grundwerte der Demokratie und der EU einzustehen.

Initiatorin ist Pulse of Europe, eine junge Pro-Europa-Bewegung aus Frankfurt am Main. In Dresden hatte Carola Vulpius die Demo organisiert und eine Ansprache gehalten, in der die Hintergründe zum Ausdruck kamen, worum es geht: „Der Frieden steht auf dem Spiel. Der Rechtspopulismus in vielen benachbarten Ländern ist eine ernsthafte Gefahr.“

Der Dresdner Oberbürgermeister Dirk Hilbert war ebenfalls gekommen, weil „wir viel zu wenig schätzen, was die Vorzüge eines geeinten Europas sind“, nämlich Reisefreiheit, Frieden  und Strukturförderung.

Bei aller Positivität wurde auch Kritik laut. So forderte Carola Vulpius: „Reformen sind notwendig. Dei europäische Idee muss verständlicher und bürgerfreundlicher werden.“

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.