Abril, Abril, Abril

Horche ma droff, nuh kommd was ganz Schräges. Mor darf ja dä Leude am erschdn Abril foräbbeln. Aber nuh isses ja so, dass das alle wissn tun. Un in Dräsdn wirsde ja jedn Dach forkohld. Immer loofn neue Scherzkekse durch dä Schdadd.

Dor größde Abrilscherz is ja, dass nuh wohl doch ä Busbahnhof gebaud wärn soll. Ich kanns ni gloobn. Dor zweedgrößde Abrilscherz is, dass in dn Zwinger Orangschnbäume nein solln. Augusd dor Schdarke nannde die „goldne Äbbl“.

Dor dridde Abrilscherz is für mich dor dodale Amblwusd. An jeder Kreuzung schdehd ja so nä „Lichdsingnalanlage“, ooch wenn se ni gebrauchd wird. Dor Bosdbladz mit seiner komischn Schmedderling-Haldeschdelle is ja wohl ä Scherz für sich. Oder dä schräge Lambe offm Aldmarkd.

Un erschd rechd, dass se jedze alle Fußgängerdunnl zuschüddn tun. Eh Scherz jachd dän andern. Dä Erinnerung an dn 13. Februar 1945 is nur offm Boden zu sehn und wird so mid Füßn gedredn. Ooch ä schlimmer Scherz. Soll ich weider machn?

Ach ja, dä Feuerdrebbe am Schdaddmuseum, das is doch dor größde Lacher. Und ich wedde, dass irschendewann ooch ds Hochhaus am Pirnaschn Bladz abgerissn wird, weil da ma dran schdand, dass dor Sozialismus siechd. Ä bissl siehd man noch was von dor unbesiechhlichn Inschrifd. Ham Se ooch baar Dräsdner Scherze of Lager? Schiggn Se mir die ma. Danke. Guddmachn.
Eure Kudscherin

kutscherin@dawo-dresden.de

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen