Zahl der Wildunfälle in Sachsen 2016 zurückgegangen

Rehe springen über eine Weide. Foto: Arno Burgi/Archiv
Rehe springen über eine Weide. Foto: Arno Burgi/Archiv

„Kamenz/Pirna (dpa/sn) – Die Zahl der schweren Wildunfälle in Sachsen ist 2016 wieder zurückgegangen. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Kamenz wurden 140 Zusammenstöße mit schweren Folgen auf Straßen registriert. Das waren 17 weniger als im Jahr zuvor. Das Niveau liegt aber noch immer über dem der vergangenen sieben Jahre, aus dem 2015 mit 157 als höchstem Wert herausragte. «Es kann jeden Autofahrer treffen, der in der Dämmerung unterwegs ist», warnte ein Sprecher des Staatsbetriebes Sachsenforst. Gerade auch im Frühjahr, wenn die Felder Nahrung und Deckung böten, gebe es Wildwechsel von Hirsch, Reh und Wildschwein.“

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.