Biber in Dresden: Angenagte Bäume gefährden Spaziergänger

In Dresden leben viele Biber. Foto: Hans-Joachim Kummert/Archiv
In Dresden leben viele Biber. Foto: Hans-Joachim Kummert/Archiv

„Dresden (dpa/sn) – In Dresden leben mehr Biber als noch vor zehn Jahren. Das berichtet die «Sächsische Zeitung» (Dienstag) unter Berufung auf das städtische Umweltamt. Demnach wohnen 35 bis 45 dieser emsigen Nagetiere in der Landeshauptstadt. Im gesamten Freistaat seien es etwa 1600. Biber fressen unter anderem Zweige und Rinde – und können damit auch für Menschen gefährlich werden. Damit angenagte Bäume nicht umstürzen und Spaziergänger gefährden, habe das Umweltamt bereits reagiert, hieß es. Laut dem Bericht werden Stämme mit Draht ummantelt oder mit Sand angestrichen. Das verhindere, dass die Tiere weiter an den Stämmen nagen.“

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.