Münchner Investor baut Wohnungen am Bahnhof Dresden-Mitte

Visualisierung Wohnungen am Bahnhof Mitte, 00430 KÖ 25, Dresden
So soll die Straßenführung mit neuen Blocks an der Könneritzstraße in Dresden-Mitte ab 2018 gebaut werden. Visualisierung: Nöfer Architekten

Der Dresdner Immobilienmarkt gilt derzeit als lohnendes Pflaster für renditeorientierte Investoren. 120 Millionen Euro nimmt die Optima-Aegidius-Gruppe in die Hand, um erstmals in Sachsens Hauptstadt ein Wohnviertel zu bauen. Der Dresdner Stadtrat gab jetzt grünes Licht für die geplanten 500 neuen Wohnungen am Bahnhof Dresden-Mitte. Denn auch Sozialwohnungen sollen entstehen, zu einer Anzahl von 25 erklärte sich die Münchner Firmengruppe freiwillig bereit.

Die zwei markanten DDR-Hochhäuser an der Könneritzstraße werden dagür voraussichtlich 2018 abgerissen. Hinter den an ihrer Stelle geplanten Neubauten, die Lärmschutzfunktion haben sollen, ist ein Grünzug als Flaniermeile zum Schützenplatz angedacht.

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.