Advertisements

Premiere: Partnerstädte kämpfen um Ruderpokal

Ein spannendes Rennen auf der Elbe erwartet die Zuschauer beim Stadtfest. Foto: Dresdner Ruder-Club Ein spannendes Rennen auf der Elbe erwartet die Zuschauer beim Stadtfest. Foto: Dresdner Ruder-Club

Dresden. Ein spannendes Rennen auf der Elbe feiert zum diesjährigen Dresdner Stadtfest Premiere. Am heutigen Samstag eröffnet Oberbürgermeister Dirk Hilbert um 10.30 Uhr den ersten Rowing-Cup-Pokal auf der Stadtfest-Bühne am Maritim. Dort treten die Teams aus Dresden und einigen Partnerstädten auf Ruder-Ergometern gegeneinander im Wettbewerb um die Startplätze das Rennens am Sonntag an. Die Zuschauer können den Kampf  auf einer Leinwand verfolgen.

Um den Sieg im 1. TK Dresden Rowing Cup wetteifern sechs Teams: jeweils zwei Boote aus Dresden und St. Petersburg sowie je ein Boot aus Hamburg und Coventry. Der Gastgeber geht mit einem Rookie- und einem Elite-Achter an den Start. Während im russischen Boot unter anderem die U19-EM-Teilnehmer Robert Glukhov und Gennady Tkach sitzen, starten Albrecht Dunkel, Gregori Kjul-bassanoff und Bent Burgdorf für das Dresdner Elite-Boot.

Der Startschuss am Sonntag, 20. August fällt gegen 13.50 Uhr vor dem Blauen Wunder. Gegen 14.05 Uhr werden die Boote nach 5.800 Metern in Höhe des Terrassenufers erwartet. Lars Krisch, Vorstandsmitglied Dresdner Ruder-Club 1902 e.V.: „Eine Besonderheit der Strecke besteht aufgrund der Durchfahrt Albertbrücke. Rund 500 Meter oberhalb der Brücke wird elbmittig ein Motorboot das Fahrwasser zuteilen. Ab dort bis zum Ziel gilt Kreuzungs- und Überholverbot.“ Um 17 Uhr erfolgt durch Oberbürgermeister Dirk Hilbert die Siegerehrung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: