Anstatt Dauerwelle gibt es heute lieber Farbe

Juliane Zönnchen vom DAWO!-Team überraschte Michael Nestler mit dem Dankeschön des Monats. Foto: Oliver Carstens
Juliane Zönnchen vom DAWO!-Team überraschte Michael Nestler mit dem Dankeschön des Monats. Foto: Oliver Carstens

Ein dickes Danke und ein großes Jubiläum – im Haarstudio Nestler gibt es derzeit so einiges, worüber sich der Chef freuen kann. „Am 1. März feiern wir unser 30-jähriges  Bestehen“, sagt Michael Nestler. „Und dann kommt auch noch diese Überraschung dazu.“ Diese Überraschung, das ist ein großer Blumenstrauß und ein LOTTO-Rubbellos,
die ihm vergangene Woche überreicht wurden. Denn seine Mitarbeiterin Yvette Hartmann wollte ihm im Namen des Teams – einmal ganz besonders Danke sagen. „Er kümmert
sich richtig um uns vier Mädels, überrascht uns mal mit Leckereien wie etwa zum Mittag“, sagt die Friseurin.

„Gestern hat er mir eine Wochenkarte besorgt, damit ich bei dem kalten Wetter nicht radeln muss.“ Begonnen hat alles vor besagten 30 Jahren, also noch zu Ostzeiten, als Michael
Nestler den Salon 1988 übernahm. „Das ist schon spannend, alles mitgemacht zu haben“, sagt Micheal Nestler und erinnert sich an die Schwierigkeiten, wenn es um die Beschaffung von Mitteln ging, etwa für die damals angesagten Dauerwellen. Dann kam alles anders: „Nach der Wende rannten uns Vertreter fast die Tür ein.“
Auch der Salon wurde auf Vordermann gebracht. „Dauerwellen sind übrigens mittlerweile out“, sagt der Meister mit einem Augenzwinkern. „Heutzutage legen
Kunden viel Wert auf Farbe mit changierenden  Tönen, um möglichst natürlich zu wirken.“ Das weiß er aus erster Hand: „Natürlich arbeite ich selbst noch voll mit.“ (SM)

Mit freundlicher Unterstützung von SACHSENLOTTO und Blumen Rentzsch

Kennen Sie auch eine Person, die ein Dankeschön verdient hätte? Dann nichts wie her mit Ihrem Vorschlag. Bitte senden Sie diesen per E-Mail oder Post unter dem Stichwort „Dankeschön“ an: leseraktion@dawo-dresden.de bzw. DAWO!, Ostra-Allee 20,01067 Dresden. Schreiben Sie uns, warum diese Person ein Dankeschön verdient hätte. Und geben Sie bitte eine Telefonnummer an, unter der wir Sie erreichen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.