Flugzeug 152 an neuem Ort

Die 152 - einst der Stolz der DDR-Luftfahrtindustrie. Foto: Ronald Bonß
Die 152 - einst der Stolz der DDR-Luftfahrtindustrie. Foto: Ronald Bonß

Der Rumpf des Flugzeuges „152“ auf dem Flughafen Dresden wird anlässlich des 60. Jahrestages von dessen Erstfluges am 4. Dezember 2018 neu konzipiert.
Er wurde an einem neuen Standort im Westteil der Halle versetzt. Laut Verkehrsmuseum, werden unter anderem die erklärenden Schilder und Tafeln neu gestaltet. Der 30 Meter lange und mehrere Tonnen schwere Rumpf ist letzter Sachzeuge des DDR-Flugzeugbaus im VEB Flugzeugwerke Dresden. Es wurde von Brunolf Baade in den 1950er Jahren in der DDR entwickelt und war das erste deutsche Verkehrsflugzeug mit Düsenantrieb. Bei einem zweiten Testflug am 4. März 1959 war aus ungeklärter Ursache das Flugzeug abgestürzt. Wegen fehlender Bestellungen vor allem aus der Sowjetunion und Unwirtschaftlichkeit wurde das Projekt 1961 eingestellt. (DAWO)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.