Vorhang auf für Circus Afrika

Dresseur Hardy Weisheit mit seinen Elefanten. Foto: PR
Dresseur Hardy Weisheit mit seinen Elefanten. Foto: PR

„Manege frei“ heißt es im Circus Afrika. Zu erleben gibt es eine neue sensationelle Circus-Show mit Tieren, Clowns und Akrobaten. In diesem Jahr unter anderem mit dabei sind
Mascha und der Bär mit ihrer neuen Show. Prunkvolle Kulissen, hochwertige Requisiten und biegsame Bauchtänzerinnen zaubern außerdem mit Feuerspielen
ein orientalisches Flair à la 1001 Nacht in die Manege. Aus dem holländischen königlichen Friesengestüt in Drachten präsentiert der edle Friesenhengst Aragon mit Geschicklichkeit in der  exakten Durchführung aller Bewegungen und Figuren sein Können in einer traumhaften Inszenierung.

Auch das Lachen kommt nicht zu kurz: auch in diesem Jahr sorgen die Clowns mit ihren Späßen für Lachmuskeltraining. Phänomenale Akrobatik Ashley Weisheit, ein Spross
der berühmten Artisten-Dynastie, verzaubert mit ihrer Showeinlage auf dem Seil. Elegant bewegt sie sich auf 16 Millimeter dünnem Draht flotter als so manch anderer auf dem Boden. Mit Hoch- und Weitsprüngen, Seiltanz und Spagat hält sie das Publikum in Atem. Artistin Kimberly hingegen wirbelt in unglaublicher Leichtigkeit mit Händen und Füßen verschiedenste Gegenstände durch die Luft: ein wahrlich ästhetischer Genuss für den Zuschauer. Ebenso fantasievolle Figuren entstehen vor den Augen der Besucher, wenn die temperamentvolle Artistin Charmaine ihre Choreografien am Schwungseil präsentiert. Es wird tierisch Mit viel Schalk hinter der Pfote beweisen Jeffreys Bellkünstler, dass sie mehr drauf haben als das übliche „Männchen Machen“. Die Manegenprofis auf vier Pfoten glänzen mit viel Jux und Spaß in einer artistischen Sprung-, Roll-, und Laufkür.
Die Wappentiere des Hauses dürfen natürlich nicht fehlen. Der Dresseur Hardy  Weisheit zeigt die berühmte indische und afrikanische Elefantenherde in ihrer ganzen gigantischen Pracht.

Circus Afrika, 21. Juni bis 1. Juli, 
Freital, Festplatz Burgker Straße, 
Tickethotline: 0175 3333020
www.circusafrika.de

Mitmachen und gewinnen:
DAWO! verlost zweimal zwei Eintrittskarten für Logenplätze! Zur Teilnahme kommentiert ihr bitte unter diesem Beitrag, worauf ihr euch im Zirkus am Meisten freut. Teilnahmeschluss ist am 21. Juni. Die Gewinner werden per E-Mail kontaktiert. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!
(Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bitte beachten Sie vor Ihrer Teilnahme unsere Datenschutzhinweise, diese finden Sie hier.)

Werbeanzeigen

48 Kommentare

  1. In der DDR zeit gab es sehr viel Raubtiere in den Zirkus da hat sich keiner aufgeregt und heute was ist da nur los.Von den Tierschützern gehen sicher auch die Eltern in Zirkus.

  2. Der Zikus ist wunderschön und auch die Menschen die da mit den Tieren arbeiten die Tiere werden sehr gut gepflegt den Tieren geht es sehr gut ich habe eine woche da helfen dürfen ich bin gelernter Tierpfleger ,die Tierschützer sollen sich was schämen den Menschen unrecht anzutun sie leben nur für die Tiere die Tierschützer sollen da mal einen ganzen Tag arbeiten und da werden sie sehen wie gut es den Tieren geht .

  3. Wir freuen uns auf den Clown, die Tiere und Artisten überhaupt auf das gesamte Zirkusflair.
    Für meine Tochter wäre es der erste Zirkusbesuch.

  4. „Cirkus Afrika“ ohne die üblichen Proteste der sogenannten „PETA-Tierschützer-Organisation“ zu erleben, wäre einfach schön.

  5. Im Zirkus staunen wir immer wieder welche spannende Akrobat und lustige Tierdressuren möglich sind. Das schönste – wir sind ganz nah dabei.

  6. Ich freue mich am meisten auf die Elefantendressur , da die tollen Dickhäuter nur noch sehr selten im Zirkus zu erleben sind .

  7. Im Circus Afrika freue ich mich besonders auf die Elefantendressur , denn die Präsentation der Intelligenz/Merkfähigkeit der tollen Dickhäuter ist nur noch sehr selten im Zirkus zu erleben .

  8. Ich freue mich am meissten über die Tierdressuren und würde sehr gern mit meinem Schatz dahin gehen 🙂 Einfach mal etwas Abschalten vom Alltag , das wäre toll😆

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.