„Bitte nicht füttern!“ im Stadtmuseum Meißen

Das Stadtmuseum Meißen zeigt tolle Tierplastiken. Foto: PR
Das Stadtmuseum Meißen zeigt tolle Tierplastiken. Foto: PR

Anzeige

Mehr als 300 naturalistische Tierdarstellungen begeistern im Stadtmuseum Meißen nicht nur Tierliebhaber. Auch Kenner der keramischen Plastik, der Malerei und Grafik können in der lichtdurchfluteten ehemaligen Franziskanerkirche ihre Studien betreiben. Neben zahlreichen Hunderassen – dem liebevoll schauenden Mops – sind Wildtiere, Haustiere, Fische und viele andere Tiere zu entdecken.

Kinder können sich spielerisch betätigen. Ein Film zur Entstehung des „Kasuars“ aus Meissener Porzellan gibt Einblicke in die komplizierte Technik der Herstellung von  Großplastiken in der Porzellan-Manufaktur Meissen GmbH. Man kann der Natur der Tiere bis ins 18. Jh. nachspüren und erhält Informationen zu Künstlern und Herstellerfirmen. Darunter sind nicht nur die sächsischen, wenngleich von Meißen im 18. Jh. die Kleinplastik ausging und Teil der Produktpalette vieler deutscher und europäischer Porzellanhersteller wurde.

Stadtmuseum Meißen, 
Heinrichsplatz 3, 01662 Meißen
geöffnet Di bis So von 10 bis 18 Uhr
Preise und weitere Informationen unter:
www.stadt-meissen.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.