Digitalisierung erlebbar machen

Ob in Verwaltung, im Lager, Vertrieb oder den Bereichen Transport/ Verkehr, nahezu alle Arbeitsabläufe werden digital erfasst und nach Möglichkeit automatisiert .
Ob in Verwaltung, im Lager, Vertrieb oder den Bereichen Transport/ Verkehr, nahezu alle Arbeitsabläufe werden digital erfasst und nach Möglichkeit automatisiert. (Foto: PR)

Anzeige

Umschulungen zur Fachkraft für Lagerlogistik und zum Fachlageristen starten.

Die Logistik ist einer der digitalisiertesten Unternehmensbereiche, denn die Branche profitiert besonders von der, sich derzeit voll im Gange befindlichen, digitalen Revolution. Die wesentlichen Markttreiber des Digitalisierungsprozesses in der Logistikbranche sind die gestiegenen Anforderungen an Transparenz, Lieferfähigkeit und Lieferzuverlässigkeit sowie der Wunsch vieler Verbraucher nach individualisierten Produkten oder Leistungen. Körperlich schwere Arbeiten werden von Maschinen geleistet. Durch die wachsende Bedeutung von E- Commerce und B2C- Logistik (Business to Consumer) werden die Logistikvolumina immer größer, Einzelaufträge dagegen kleinteiliger. Eines der wichtigsten Treiber ist das Internet der Dinge (IoT) geworden und ein wesentlicher Bestandteil neuer Serviceangebote. Vom Tracking in Echtzeit durch Scanner- Erfassung bis hin zur vollständig digitalisierten Lieferkette.
Die Einsatzmöglichkeiten von Cloud-Diensten, schnellen Datenverbindungen, Ortungsdiensten und smarten Lösungen finden immer mehr Anwendung.
Laut einer Bitkom-Studie von 2017 setzt bereits eine große Mehrheit der Logistikunternehmen digitale Technologien ein. Dreiviertel der befragten Unternehmen erwarten, dass Datenbrillen weitverbreitet sein werden und die Beschäftigten in der Logistik mit eingeblendeten Zusatzinformationen unterstützen.

Der Einsatz von Drohnen und autonomen Robotern wird in Zukunft mit dazu gehören. Eine attraktive Perspektive, ein Anreiz, vielleicht später auch einmal als Roboterkoordinator, Drohnenpilot, virtueller LKW- Führer, Algorithmen- Versicherer oder Datenspezialist zu arbeiten? Wer mehr davon verstehen will und auf der Suche nach neuen Job-Perspektiven ist, kann sich von der TÜV Rheinland Akademie bei den ersten Schritten im Transformationsprozess hin zur digitalen Neo-Arbeitswelt begleiten lassen. Die Umschulungen und modularen Fortbildungen sind für Quer- und Wiedereinsteiger ins Berufsleben bestens geeignet und förderfähig über den Bildungsgutschein.


TÜV Rheinland Akademie
Enderstraße 94, 01277 Dresden
Tel. 0351-2185914, E- Mail: tr-akademie-dresden3@de.tuv.com.

Job-Speed-Dating am 15.8.2018 von 13 bis 15:30 Uhr in der TÜV Rheinland Akademie, gegenüber des Seidnitz Centers. Kommen Sie mit regionalen Firmen sowie Dienstleistern ins Gespräch.

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.