Vögel aus Dresdner Zoo ausgebüchst – Aras weiter auf der Flucht

Der ausgebüchste Ara auf einer Fichte in Leubnitz-Neuostra // Foto: Facebook Zoo Dresden

Dresdens Zoo vermisst seit Anfang der Woche wunderschöne Vögel. Ein blauer Riesen-Ara sowie ein hellrotes Exemplar der gleichen Rasse hatten ihre Voliere durch eine Öffnung im Drahtgitter verlassen, die einer der Vögel offenbar mit seinem kräftigen Schnabel aufgebogen hatte. Seit dem suchen die Verantwortlichen akribisch nach den Papageien.

Am Mittwoch ist der hellrote Ara nun in Leubnitz-Neuostra gesichtet worden. Wie der Zoo auf seiner Facebook-Seite vermeldet, hatte eine Anwohnerin das Tier dort in einer Fichte entdeckt. Zoo-Mitarbeiter versuchten, den Vogel mit Futter in seiner gewohnten Futterschüssel, Geräuschen der ihm bekannten Pfleger und dem Vorspielen von Aralauten vom Baum zu locken. Der Ara bewegte sich zwar einige Meter nach unten, blieb aber schließlich in gut acht Meter Höhe sitzen und reagierte auf die Pfleger. Aktuell ist noch nicht bekannt, ob die Zoomitarbeiter den Ara wieder einfangen konnten.

 

Weitere News zum Thema:

https://www.facebook.com/ZooDresden/

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.