Doppelstockbus geht auf Erlebnistour mit dem Pflaumentoffel

Der Schauspieler Steffen Urban schlüpft alljährlich in der Adventszeit in verschiedene Kostüme. Bei der Weihnachtsbus-Premiere riskierte er schon mal eine Probefahrt als August der Starke. // Foto: E.Garten

Er funkelt und glitzert, der neue Weihnachtsbus der Stadtrundfahrt Dresden GmbH. Gerade rechtzeitig vorm Advent wurde nun das neueste Mitglied der Dresdner Doppelstockbusse der Öffentlichkeit vorgestellt.

Weihnachtstraditionen aus erster Hand erfahren

Zusammen mit dem Original Dresdner Pflaumentoffel stellte die Stadtrundfahrt GmbH den ersten Dresdner Weihnachtsbus sowie attraktive Programm-Touren vor, unter anderem die Rundfahrt „Dresdner Weihnachtsmärchen“. Hier werden sowohl Dresdner als auch ihre Gäste zu den festlichsten Plätzen der Stadt gebracht.

Der Pflaumentoffel nimmt seine Fahrgäste dabei mit auf eine live moderierte Zeitreise – von Striezelkindern über Silberstraße bis hin zu Neunerlei und zum Schlagersänger Frank Schöbel. Man darf also gespannt sein.

Der ganz blaue Bus ist mit schönen Eiskristallen und Schneeflocken dekoriert und wird von nun an das weihnachtliche Stadtbild maßgeblich mitprägen. Ein besonderer Hingucker, vor allem für die Kleinen, ist die Rückansicht des Glitzer-Weihnachtsbusses: Dort ist der Weihnachtsmann zu erkennen auf seinem von Rentieren gezogenen Schlitten, von dem ein paar hübsch verpackte Geschenke purzeln.

Doch auch beim Betreten des Doppeldeckers kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. Innen bietet sich den Gästen eine zauberhafte Winterlandschaft dar. Und schaut man zur Decke, blickt man in einen leuchtenden Sternenhimmel. ekg

Große Weihnachtstour mit dem
Original Dresdner Pflaumentoffel
18. November bis 23. Dezember,
täglich 10.30 und 14.30 UIhr
Start: Haltestelle Altmarkt / Frauenkirche
Mehr Infos unter Tel. 0351/8995650 oder E-Mail info@stadtrundfahrt.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.