Die Natur erleben bei Wanderungen, Radtouren oder Exkursionen durch Dresdens Region und Sachsen

Symbolfoto: Foto: Michael Bader TVSSW

Die Natur mit allen Sinnen erleben kann man schon vor der Haustür. So viele schöne, interessante und spannende Fleckchen gibt es im Freistaat Sachsen. Um diese zu entdecken, muss man keine lange Anreise auf sich nehmen. Nicht von ungefähr wächst deshalb alljährlich das große Interesse an den traditionellen „Frühlingsspaziergängen“, die die Menschen – groß wie klein – nach draußen locken und ihnen dabei die Landschaft und die Umwelt näher bringen und aufzeigen, dass das Gute doch so nah liegt.

„Frühlingsspaziergänge“ in 16. Auflage

Mit einer Wanderung im Forstbezirk Leipzig eröffnet Umweltminister Thomas Schmidt am 13. April 2019 offiziell die 16. Auflage der sachsenweiten „Frühlingsspaziergänge“. Das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) bietet auch im Jahr 2019 wieder geführte Wanderungen und Exkursionen in die sächsische Natur an
„Wer geht, sieht mehr, als wer fährt“, wusste seinerzeit schon Johann Gottfried Seume. Zahlreiche Verbände, Vereine, Kommunen, Verwaltungs- und Umweltbildungseinrichtungen sowie Privatpersonen haben ihrem Ideenreichtum einmal mehr freien Lauf gelassen und erlebnisreiche Angebote für Naturfreunde zusammengestellt.

Interessante Angebote rund um Dresden

Schon jetzt können interessierte Wanderfreunde sich über die ersten Veranstaltungen informieren. Für Dresden und Umgebung sind das beispielsweise:

Frühlingsgefühle – Waldführung für Singles am 6. April.
Die Waldführung in der Sächsischen Schweiz (Streckenlänge: 5 km).

Am Rande der Dresdner Heide am 14. April.
Ein Sonntagsspaziergang zwischen Weißem Hirsch und Saloppe (5 km).

Osterwasser holen am 21. April.
Eine völlig unbekannte Ansicht Dresdens erwartet die Teilnehmer in der Dresdner Heide bei der wortlosen Wanderung zur Quelle. (Streckenlänge:
7 km).

Unterwegs im Waldtempo – mit Neugier dem Zauber der Bäume auf der Spur am 28. April.
Abschalten, Auftanken, Staunen in der Dresdner Heide … über die kleinen & großen Wunder im Netzwerk Wald.

Naturschätze im Plauenschen Grund zwischen Altcoschütz und Heidenschanze am 1. Mai.
Die Wandergruppe sucht auf einem spannenden Rundweg mit vielen Höhenmetern nach Frühlingsboten. Neben der Pflanzenwelt stehen auch die Spuren der Besiedlungsgeschichte im Mittelpunkt (Streckenlänge: 5 km).

Der Prießnitzgrund am 1. Mai
Die Tour führt von Dresden-Klotzsche durch Nesselgrund, Meschwitzruhe über die Küchenbrücke zum Alaunplatz in -Dresden. (Streckenlänge: 9 km).

Die angemeldeten Touren im Rahmen der Aktion „Frühlingsspaziergänge“ sind für alle Teilnehmer kostenfrei anzubieten. Ausgenommen sind Entgelte für Bustransfer, Verpflegung, Eintrittsgelder oder dergleichen.

www.fruehlingsspaziergang.sachsen.de

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.