Drewag baut an der Semperoper und am Terrassenufer

Das Terrassenufer in der Dresdner Altstadt, hier beim Ablegen der Dampfschiffe. (Foto: Rene Meinig)

Wie die DREWAG mitteilt, wird ab kommenden Montag (08.04.2019) mit dem weiteren Ausbau des Fernwärmehauptnetzes im Bereich der Semperoper und des Terrassenufers begonnen.

Es handelt sich hierbei um den Neubau der Fernwärmehauptleitung vom bestehenden Fernwärmenetz an der Semperoper bis einschließlich „Kleine Freitreppe“ zum geplanten Elbdüker auf dem Volksfestgelände über den Elberadweg in Verlängerung der Devrientstraße. Es werden zwei Leitungen mit jeweils 50 cm Durchmesser auf einer Länge von 118 Metern gebaut und an die bestehende kanalverlegte Fernwärmeleitung angeschlossen. Zudem wird ein unterirdisches Bauwerk auf dem Gelände der Semperoper errichtet. Die Querung der Straße „Am Terrassenufer“ wird grabenlos hergestellt.

Während der Bauzeit sind besondere Schutzmaßnahmen für den Hochwasserfall vorgesehen, weil mit dem Bau in der „Kleinen Freitreppe“ die Hochwasserschutzlinie der Elbe gequert wird.

Die Arbeiten erfolgen in mehreren Bauphasen und dauern bis Ende November 2019. Während der Arbeiten wird es Umleitungen für den Fußgänger- und Radverkehr geben, wobei zeitweise die neu eingerichtete Umleitung des Elberadweges genutzt wird. Die Befahrbarkeit des Terrassenufers ist in beiden Richtungen durchgehend gesichert.

Dieses Teilprojekt kostet rund 1,74 Mio. Euro.

Das Gesamtprojekt Dresden Nord-West wird durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und die Landeshauptstadt Dresden zur Reduzierung der CO2-Emission gefördert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.