Sexuelle Belästigung, Gebäudebrand und aufgesprengte Zigarettenautomaten – der aktuelle Polizeibericht aus Dresden

Das Blaulicht eines Streifenwagens blinkt. Foto: Jens Wolf/Archiv
Foto: Jens Wolf/Archiv

Brand in leerstehendem Bürogebäude

Aus bisher nicht geklärter Ursache kam es am Freitag gegen 14 Uhr in der 2. Etage eines leerstehenden Bürogebäudes an der Karlsruher Straße zum Ausbruch eines Brandes. Durch das Feuer entstand erheblicher Sachschaden, dessen Höhe jedoch noch nicht beziffert wurde. Personen kamen laut Polizei nicht zu Schaden.

Handtaschenraub

Eine 77-jährige Dresdnerin befand sich am Freitagabend gegen 21 Uhr auf dem Heimweg auf der Blasewitzer Straße, als ihr plötzlich ein unbekannter Mann die Handtasche entreißen wollte. Die Frau konnte die Tasche zunächst noch festhalten, kam dabei aber zu Fall. In dieser Situation gelang es dem Räuber schließlich, die Tasche zu erbeuten und damit zu flüchten. Die Seniorin blieb unverletzt. In der Tasche befanden sich die Geldbörse mit ca. 40,- Euro Bargeld, ein Handy, diverse Dokumente und persönliche Dinge der Geschädigten.

Sexuelle Belästigung – Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

Der in der Folge vorläufig festgenommene Tatverdächtige (m/27, Syrer) war in der Nacht zum Samstag in der Diskothek „Kraftwerk Mitte“ zu Gast und belästigte zwischen zwei und drei Uhr drei junge Frauen im Alter von 17, 22 und 23 Jahren. Dabei berührte er sie mehrfach unsittlich und brachte zum Ausdruck, mit ihnen „Sex“ haben zu wollen. Die Frauen meldeten die Vorfälle dem Sicherheitsdienst, der die Polizei verständigte. Der Mann wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Zigarettenautomaten gesprengt – 2 Jugendliche vorläufig festgenommen

1. Zeit: 06.04.2019, 03.33 Uhr
Ort: Dresden-Johannstadt, Marschnerstrasse

Unbekannte Täter sprengten vermutlich unter Verwendung von Pyrotechnik einen Zigarettenautomaten und entwendeten daraus Bargeld und Tabakwaren. Der Automat wurde dabei vollständig zerstört. Durch herumfliegende Trümmerteile wurden auch zwei parkende Pkw beschädigt. Die Höhe des insgesamt entstandenen Sach- und Stehlgutschadens wurde noch nicht beziffert.

2. Zeit: 07.04.2019, 02.55 Uhr
Ort: Dresden-Mockritz, Boderitzer Strasse

Eine Zeugin teilte über den Polizeinotruf mit, dass an der Boderitzer Strasse in Dresden-Mockritz gerade ein Zigarettenautomat gesprengt wurde. Sofort eingesetzte Polizeibeamte stellten fest, dass der Automat tatsächlich unter Verwendung von Pyrotechnik zerstört wurde. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnten zwei Jugendliche im Alter von 15 und 17 Jahren gestellt werden. Zwei weitere Mittäter entkamen unerkannt.
Die Höhe des insgesamt entstandenen Sach- und Stehlgutschadens wurde noch nicht beziffert. Die Jugendlichen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen und an die Eltern übergeben. Im Rahmen der Ermittlungen wird geprüft, ob sie auch fü

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.