100 Jahre Steyer-Stadion: Expedition in die technologische Vergangenheit

Das Heinz-Steyer-Stadion (Foto: Eric Münch)

Am 18. Mai dürfen die Dresdner ins Innere der riesigen Anzeigetafel im Stadion blicken.

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Heinz-Steyer-Stadions ermöglicht der Eigenbetrieb Sportstätten Neugierigen am Sonnabend, 18. Mai 2019, einen Blick ins Innere der Anzeigentafel. Die Besichtigung ist einer der Höhepunkte der 100-Jahrfeier, die parallel zum Leichtathletik-Meeting des Dresdner SC im und um das Stadion stattfinden wird.

Weltrekorde, Tore, Bestzeiten,-höhen, und -weiten erschienen seit 1978 für etwa 40 Jahre auf der Anzeigetafel in der Westkurve des Heinz-Steyer-Stadions. Möglich machten das 10 000 Glühbirnen auf der 10 Meter mal 7,5 Meter großen Anzeigetafel. Über ein Lochbandsystem wurde die Anzeigetafel gesteuert. Der „Pixel“- also der Glühbirnenabstand, betrug zehn Zentimeter. Ein Zeichen benötigte 35 Glühbirnen. Für Informationen zur Veranstaltung war sogar Laufschrift möglich. Links oben befand sich eine analoge Uhr mit einem Ziffernblattdurchmesser von zwei Metern. Sie wurde abmontiert, nachdem sie nicht mehr zu reparieren war.

 

 

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.