Jetzt Tickets gewinnen: Am Ufer der Talsperre Malter landen Wikingerschiffe zum großen Spektakel

Die Elfen und der Wikinger-Drache freuen sichauf viele große und kleine Besucher. // Foto: PR

Am 18. und 19. Mai kommen die Wikinger an die Talsperre Malter. Fantastische Gestalten aus alter Zeit erwachen zum Leben und machen so ein mittelalterliches Spektakel zum lohnenden Ziel für den Familienausflug am kommenden Wochenende.

Drachen und Elfen sind auch dabei

Das letzte noch lebende feuerspuckende Tier der Welt, der Drachen „Fangdorn“, ist rechtzeitig aus dem Winterschlaf erwacht, um einen sagenhaften Schatz aus den Tiefen des Stausees vor gierigen, räuberischen Wikingern zu verteidigen. Samstag und Sonntag können die Zuschauer dabei sein, wenn das gewaltige Fabeltier mehrmals am Tage mit Dampf, Feuer und Gebrüll die Bande in die Flucht schlägt.

„Es ist ein Spaß für die ganze Familie“, verspricht Wikinger Ragnar, der den Trupp anführt. Der Drache sei eine technische Meisterleistung. „Die Flammen, die er ausstößt, sind so imposant, dass den Zuschauern erstmal die Luft wegbleibt.“ Doch eigentlich sei der Drachen zart besaitet und Freund aller Kinder. „Sie dürfen ihn nach der Show auch streicheln und ein bisschen mit ihm kuscheln“, fügt er lachend hinzu.

Riesengroßes Spektakel an der Talsperre

Auf den Wiesen am Seeufer ist reichlich Platz. An die fünfzig Handwerker, Krämer, Bäcker, Mundschenke und Bräter errichten ihre Hütten und gestalten so einen Markt wie im Mittelalter. Handwerker zeigen längst vergessene Werkzeuge und führen die Arbeit damit vor. Krämern aus aller Herren Länder bieten ihre Waren feil, jedoch sollte man um den Preis feilschen.

Auf einer Bühne und spontan zwischen den Besuchern erklingen die Dudelsäcke und Trommeln der Spielleute „Cradem Aventure“. Man begegnet Schauspielern und Troubaduren, verkleidet als Tod, Teufel oder Faun und ein Gaukler jongliert sich mehrmals täglich in die Herzen der Besucher. Am Samstag beendet eine imposante Feuerperformance den Tag.

Programm für Groß und Klein

Die Shows rund um den Drachenschatz finden jeweils 11.30 Uhr, 13.30 Uhr, 15.30 Uhr und 17.30 Uhr statt. Wenn die Wikinger nicht gerade auf See sind, können die Marktbesucher mit deren Schiffen kostenlos in See stechen. Der Eintritt für den ganztägigen Ausflug ins Mittelalter im Standbad Malter kostet 10,00 Euro für Erwachsene und 5,00 Euro für Kinder sowie 8,00 Euro für historisch gekleidete Besucher. Familien zahlen nur für das erste Kind.

Weitere Informationen findet man online.

DAWO! verlost fünf Familienkarten für das Wikingerspektakel am 18. und 19. Mai an der Talsperre Malter. Wer gewinnen möchte, beantwortet in den Kommentaren folgende Frage: „Wie heißt der kuschelige Wikinger-Drache“. Teilnahmeschluss ist der 16. Mai 12 Uhr. Die Gewinner werden per E-Mail kontaktiert. (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Vor der Teilnahme beachten Sie bitte unsere Datenschutzhinweise. Diese finden Sie hier)

Werbeanzeigen

46 Kommentare

  1. Der Drache heißt Fangdorn und meine Kinder würden sich sehr darüber freuen, das Spektakel anzuschauen und in die Wikingerwelt einzutauchen. Vielen Dank für das Gewinnspiel 🙂

  2. Fangdorn heißt der Feuer spuckende Drache.
    Das tolle Spektakel würden wir uns gern mal anschauen 😍klingt jedenfalls vielversprechend😊

  3. Der Drache heißt Fangdorn! Mein 6 jähriger mag Drache super gern und wir würden uns freuen zu 5. als Familie dieses Spektakel zu besuchen. Viele Grüße

  4. Der feuerspuckende Drache heißt „Fangdorn“ und wir dürfen uns freuen, ihn am Wochende zu bestaunen .

    • Fangdorn heißt der der Drache, seit Jahrhunderten bekannt in meiner Familie. Er wurde schon sehr lange von meinen vorfahren bekämpft aber alle scheiterten nun wird es meine Aufgabe sein diesen Drachen zu bekämpfen. Mit eurer Unterstützung werde ich den Versuch wagen ihn zur Strecke zubringen und diesen Familien-Fluch abzuwenden

Schreibe eine Antwort zu Conny Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.