Willkommen im Offenen Regierungsviertel

Bei strahlendem Sonnenschein öffneten sich die Türen für die Besucher des offenen Regierungsviertels. Foto: Matthias Rietschel
Bei strahlendem Sonnenschein öffneten sich die Türen für die Besucher des offenen Regierungsviertels. Foto: Matthias Rietschel

Am Sonntag, den 16. Juni,  öffnen die sächsischen Ministerien rund um den Carolaplatz ihre Türen.
„Reinschauen! Erleben! Mitmachen!“ lautet  von 11 bis 17 Uhr das Motto.

Sport vor der Staatskanzlei, Akrobatik vor dem Kultusministerium oder Polizei- und Feuerwehrfahrzeuge vor dem Innenministerium, am Sonntag ist für Jung und Alt im Regierungsviertel Einiges geboten. Neben zahlreichen Informationsmöglichkeiten über die einzelnen Ministerien wird eine große Anzahl an Vorführungen und auch Aktionen zum Mitmachen geboten.

Neben Hausführungen steht auf der Sportmeile Bewegung im Fokus. Die Besucher können  sich im Umgang mit Eishockey-Schläger und Puck probieren, die eigene Geschwindigkeit beim Tritt gegen den Fußball messen lassen oder testen, ob sie einen sauberen Pass mit dem Football spielen können. Wer es schafft, alle Spitzensportvereine zu besuchen, auf den warten Preise.

Beim Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst ist eine Probefahrt in einem Horch-Oldtimer möglich, vor dem Innenministerium geht es auf einer Drehleiter der Landesfeuerwehrschule bis zu 25 Meter in die Höhe. Polizei und Justiz präsentieren sich mit Reiterstaffel, zahlreichen Fahrzeugen und Ausrüstungsgegenständen sowie einem Gefangenentransportwagen. Butter machen uns sich impfen lassen geht beim Ministerium für Soziales und Verbraucherschutz. Kaninchen, frisch geschlüpfte Küken und einen Kletterturm gibt’s am Ministerium für Umwelt und Landwirtschaft. Und das sind nur einige der Aktionen, die am Sonntag angeboten werden.

Mehr Informationen gibt es unter:
www.freistaat.sachsen.de/offenes-regierungsviertel-4098.html

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.