Dresden Titans verlängern mit Stammspieler Sebastian Heck

Sebastian Heck auf dem Spielfeld gegen Bernau // Foto: Dresden Titans

Vier Spieler aus der Vorsaison haben bereits verlängert. Mit Sebastian Heck darf nun der letzte Rückkehrer vermeldet werden. Der mittlerweile 24-Jährige weilt seit 2016 in der sächsischen Landeshauptstadt und ist nach Bryan Nießen damit der dienstälteste Titan. Auch in der kommenden Spielzeit 2019/2020 dürfen Dresdens Fans also wieder mit „Heck-Attack“ in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB rechnen. Neben dem Sport möchte sich der ´gebürtige Speyerer zudem einer Ausbildung widmen.

Der ehemalige U20-Nationalspieler durchlebte nach seinem Kreuzbandriss vor über anderthalb Jahren sportlich zwar eher schwierigere Monate. Doch auch Heck brennt für das neue Konzept und will sich neben den vielen neuen jungen Spielern beweisen. „Ganz klar, ich will wieder an die Form vor meiner Verletzung anknüpfen, will den jüngeren Spielern mit gutem Beispiel vorangehen“, formuliert Heck seine Ziele. „Aber nicht nur persönlich möchte ich wieder in die Erfolgsspur. Vor allem wünsche ich mir Teamerfolg und Playoffs.“

Auch Abschiede bei den Dresden Titans

Natürlich ist „Seb“ schon lange genug im Profigeschäft unterwegs, um die Gefahren einer jüngeren Aufstellung einzuordnen. „So viele junge Akteure bergen immer ein gewisses Risiko. Aber für die Fans ist die Identifikation ungleich höher. Eben ähnlich wie bei mir, als ich nach Dresden gekommen bin“, so Heck augenzwinkernd. Neben dem 2,01 Meter großen „Forward“ gibt es mit Arne Wendler, Bryan Nießen, Janek Schmidkunz und Daniel Kirchner deshalb gleich fünf bekannte Gesichter mit Zweitligaerfahrung, die weiterhin für die Titans auflaufen.

Verlassen werden den Verein indes Luka Kamber (unterzeichnete in der ProB Süd bei Elchingen), Julian Scott (spielt kommende Saison in der zweiten französischen Liga), Robert Kujundzic und Vesa Heinonen (Ziel jeweils noch unbekannt). Der Verein bedankt sich bei den Spielern für die professionelle Zusammenarbeit, ihren Einsatz auf dem Feld und wünscht ihnen auf ihrem weiteren Weg alles Gute.

www.dresden-titans.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.