Reisen mit Bitcoin?

„Frauenkirche Dresden" von Kay Körner

Wenige Städte Deutschlands bieten ihren Besuchern so viel Charme und attraktive Sehenswürdigkeiten, wie es beispielsweise in Dresden der Fall ist. Doch völlig egal, welches die genauen Ziele sind: Ein Urlaub will ausreichend geplant werden. Eine spannende Methode, die in den letzten Jahren an Popularität gewonnen hat, ist das Reisen per Bitcoin. Trotz positiver Entwicklung gibt es hier auch Schwierigkeiten. Wir haben alle Details gesammelt.

Die echten Craigs reisen per Bitcoin um die Welt

Dass die USA eine maßgebliche Rolle in der Welt der Kryptowährungen einnehmen, überrascht beim dort vorherrschenden Unternehmergeist kaum. Seit Bitcoin 2009 veröffentlicht wurde, entwickelte sich das digitale Geld in den Vereinigten Staaten schnell zu einem bekannten Zahlungsmittel. Selbst wenn es nicht überall akzeptiert wird, so ist die Bekanntheit dieser digitalen Währung dennoch gegeben. Beccy und Austin Craig machte sich dies zunutze und begannen damit, ihr Leben mit der Verwendung von Bitcoin zu führen. Nachdem das zweieinhalb Monate in Utah gut gelungen war, entscheiden sich die Craigs zu einem Roadtrip durch die Staaten, der sie letztlich bis nach New York City bringen sollte. Unterwegs gelang es ihnen auch durch Mittelsmänner, sämtliche Zahlungen in Bitcoin zu veranlassen. Ein Hauptproblem seien schließlich die Tankfüllungen gewesen, während Hotelbuchungen längst mit BTC buchbar waren.

Über die erste Agentur, die Reisen per Bitcoin vermittelte – Simply Travel – gelang letztlich der Flug über den Atlantik. In Stockholm, Berlin und Singapur tauschten sich die Craigs mit anderen Interessenten hinsichtlich aller aktuellen Entwicklungen aus. Berlin gilt nach wie vor als deutsche Krypto-Hochburg, in der es auch im täglichen Leben möglich ist, Zahlungen im Einzelhandel per Bitcoin zu begleichen. Doch auch in Sachsen steigt die Akzeptanz täglich, wie die Entwicklung in Dresden und Leipzig zeigt. Regelmäßige Meetups sind gut besucht und Unternehmen wie die Blockchain Holding GmbH sind in der Landeshauptstadt aktiv. Als Hauptanbieter von ASIC-Technologie in Deutschland etablierte sich der Betrieb recht eindrucksvoll.

Wie steht es um die Möglichkeiten der Reise in Deutschland?

Beccy und Austin Craig machten die Erfahrung, dass es ohne Mittelsmänner noch nicht möglich ist, nur mit Bitcoin um die Welt zu reisen. Doch wie sieht es jetzt, einige Jahre später, in Deutschland aus? Vor allem der wichtigste Teil einer Reise ist einfach mit Bitcoin bezahlbar. So ermöglichen es derzeit ein Hotel in Dresden sowie ein Ferienwohnungsanbieter mit drei Immobilien, eine entsprechende Buchung vorzunehmen. Dabei handelt es sich um das a&o Hostel am Dresdner Hauptbahnhof sowie um Dresden365. Letztere Unterkunft bietet Wohnungen im Hechtviertel sowie in Pieschen. Vom nach wie vor volatilen Bitcoin Kurs, welcher in Online Live-Updates verfolgt werden kann, hängt auch die Buchungen bei Destinia ab.

„Altpieschen in Dresden, BRD, alter Ortskern“ von Bernd Hutschenreuther

Es handelt sich um eine spanische Website, die Zahlungen per Bitcoin in aller Welt im Programm hat. Über diese Seite können alle anderen Hotels der Stadt per Umweg ebenfalls mit BTC gebucht werden. Auch Flüge und Mietwagen sind verfügbar. Andere touristische Aktivitäten werden bestenfalls schwierig zu finden sein. Wie die Karte bei Coinmap zeigt, akzeptieren derzeit vier Unternehmen in der Stadt BTC-Zahlungen. Dazu gehört immerhin die Möglichkeit, Parfüm einzukaufen. Als Souvenir aus einer Stadtreise ist das sicherlich keine allzu schlechte Idee. Somit muss abseits der Grundplanung nach wie vor ein wenig Bargeld oder die EC-Karte mitgenommen werden, um vor Ort unabhängig zu bleiben. Dennoch bleibt es spannend, wie die Lage wohl in wenigen Jahren aussehen wird.

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.