Anklage gegen mutmaßlichen Serienvergewaltiger

Das Landgericht in Dresden. Foto: Matthias Hiekel/Archiv
Das Landgericht in Dresden. Foto: Matthias Hiekel/Archiv

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat gegen einen 37-jährigen Deutschen Anklage u. a. wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern, schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern und Vergewaltigung erhoben.

Der Beschuldigte soll zwischen dem 18. Juni 2019 und dem 23. Juli 2019 in vier Fällen in Dresden eine junge Frau und drei Mädchen beim Spazierengehen überfallen haben. Der Mann wurde nach der Vergewaltigung einer 15-Jährigen am 23. Juli im Prießnitzgrund festegnommen.

Bisher hat der Beschuldigte hat sich nicht zu den Tatvorwürfen geäußert. Das Landgericht Dresden wird nunmehr über die Eröffnung des Hauptverfahrens und die Zulassung der Anklage entscheiden. Ein Termin zur Hauptverhandlung wird vom Landgericht Dresden bestimmt. Der Verdächtige befindet sich weiterhin in Untersuchungshaft.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.