Abgestorbene Bäume in Kleinschachwitz müssen gefällt werden

Baumfällung an der Stübelallee // Foto: Steffen Löbel

17 Kiefern und eine Birke sind auf der öffentlichen Grünanlage an der Gleisschleife Berthold-Haupt-Straße abgestorben. Um die Verkehrssicherheit für die Dresdnerinnen und Dresdner zu gewährleisten, wird eine vom Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft beauftragte Fachfirma ab Mitte Januar diese Bäume fällen. Die Absperrungen für die betroffenen Bereiche dürfen nicht betreten werden. Grund für die enormen Schäden im Baumbestand sind Hitze und Trockenheit der vergangenen zwei Jahre.

Weitere Informationen zu Baumfällungen

Baumfällungen bedürfen entsprechend des Bundesnaturschutzgesetzes und der Gehölzschutzsatzung der Landeshauptstadt Dresden und einer Genehmigung. Sie sind nur im Zeitraum vom 1. Oktober bis 28. Februar erlaubt.

Zuständigkeiten für Baumfällungen: Das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft ist zuständig für alle Fragen rund um Planung, Pflege und Verkehrssicherheit der Straßenbäume im öffentlichen Verkehrsraum sowie für die Bäume in Park-und Grünanlagen. Das Umweltamt ist zuständig für die Erteilung von Fällgenehmigungen auf privaten Grundstücken im Stadtgebiet von Dresden.

Einen Überblick über bevorstehende Fällungen bietet eine im Internet unter www.dresden.de/baum veröffentlichte Liste. Diese Liste basiert auf dem Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft bekannten und gemeldeten Maßnahmen auf Grundlage der Gehölzschutzsatzung der Landeshauptstadt Dresden. Diese Liste wird regelmäßig aktualisiert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.