Kleintransporter gestohlen, Einbruch in Blumenladen – Polizeibericht aus Dresden

Streifenwagen. Foto: Bernd Settnik/Archiv
Symbolfoto: Bernd Settnik/Archiv

Kleintransporter gestohlen

Zeit:     06.02.2020 bis 11.02.2020, 09.00 Uhr
Ort:      Dresden-Weißig

Unbekannte haben einen stillgelegten, weißen VW T4 von einem Grundstück an der Straße Zum Hutbergblick gestohlen. An beiden Seiten des VW befanden sich markante schwarze Folienaufkleber in Form von Kanus. Der Wert des 17 Jahre alten Wagens wurde auf rund 2.500 Euro beziffert.

Autos aufgebrochen

Zeit:     10.02.2020, 19.00 Uhr bis  11.02.2020, 09.05 Uhr
Ort:      Dresden-Torna/Leubnitz-Neuostra/Omsewitz

Unbekannte sind in der Nacht zum Dienstag in neun Autos im Dresdner Stadtgebiet eingebrochen.

Die Täter schlugen jeweils eine Seitenscheibe ein und durchsuchten die Wagen.

Auf dem Hans-Otto-Weg, der Theodor-Storm-Straße, dem Tornaer Ring und der Straße Am Goldenen Stiefel gerieten zwei BMW, ein Mazda, ein VW Golf, ein Jaguar Range Rover sowie ein Hyundai in das Visier der Unbekannten. Die Täter stahlen unter anderem eine Werkzeugkiste und ein E-Zigarette.

Einen Audi, einen Opel sowie einen Renault durchsuchten die Täter auf der Lise-Meitner-Straße. Ob etwas gestohlen wurde, ist bislang nicht bekannt.

Abschließende Angaben zum Diebesgut liegen noch nicht vor. Der Gesamtschaden an der neun Wagen beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Einbruch in Blumenladen

Zeit:     10.02.2020, 21.00 Uhr bis 11.02.2020, 08.00 Uhr
Ort:      Dresden-Südvorstadt

In der Nacht zum Dienstag sind Unbekannte in einen Blumenladen an der Liebigstraße eingebrochen.

Die Täter hebelten ein Fenster des Geschäfts auf und stahlen unter anderem die Kasse samt ca. 35 Euro Bargeld. Der Wert des Diebesgutes ist noch nicht beziffert worden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.