Dynamo Dresden: Sebastian Mai wird neuer Kapitän

Sebastian Mai ist neuer Mannschaftskapitän der SG Dynamo Dresden. // Foto: SGD/Steffen Kuttner

Sebastian Mai ist neuer Mannschaftskapitän der Dynamos. Der 26-jährige Abwehrspieler wurde genauso wie sein Stellvertreter Yannick Stark von Dynamos Cheftrainer Markus Kauczinski aus dem neuen Mannschaftsrat bestimmt.

„Es ist für mich als Dresdner eine riesengroße Ehre, dass ich die Mannschaft von Dynamo Dresden in der kommenden Spielzeit aufs Feld führen darf. Für mich sind in den vergangenen Wochen ein paar Träume in Erfüllung gegangen und mein Anspruch ist es nun, dass ich dieser Führungsrolle gerecht und das in mich gesetzte Vertrauen mit Leistung und Engagement zurückzahlen werde. Ich möchte auf und neben dem Platz als Kapitän vorangehen und andere mitreißen, wenn es drauf ankommt“, erklärte Dynamos neuer Mannschaftskapitän Sebastian Mai.

Neben dem neuen Kapitän Sebastian Mai und seinem Stellvertreter Yannick Stark komplettieren Marco Hartmann, Chris Löwe und Patrick Wiegers den neuen fünfköpfigen Mannschaftsrat der SGD für die Spielzeit 2020/21.
„Wir stehen als neu zusammengestellte Mannschaft vor einer Saison mit vielen Herausforderungen und ambitionierten Zielen. Diese gemeinsame Reise werden wir nur dann erfolgreich absolvieren, wenn wir nach innen und außen als echte Einheit funktionieren.

Die Wahl zum neuen Mannschaftsrat ist nun ein weiteres Puzzleteil in der neuen Teamhierarchie. Ich bin überzeugt davon, dass Sebastian Mai als neuer Kapitän und Yannick Stark als dessen Stellvertreter gemeinsam mit den anderen erfahrenen Spielern im Kader alles mitbringen, um die Mannschaft zu führen“, erklärte Cheftrainer Markus Kauczinski.
Sebastian Mai wurde am 10. Dezember 1993 in Dresden geboren. Als Zehnjähriger begann er in Dynamos Nachwuchs Akademie mit dem Fußballspielen und durchlief anschließend alle Jugendmannschaften der Schwarz-Gelben.

Über den Chemnitzer FC (2013 – 2014) zog es Mai im Sommer 2014 zum FSV Zwickau, mit dem er 2016 in die 3. Liga aufstieg. Im Anschluss wechselte Mai zu Preußen Münster (2016 – 2018) und von dort zum Halleschen FC (2018 – 2020).

Der 1,95 Meter große Innenverteidiger absolvierte bisher 108 Drittliga-Spiele, in denen ihm 12 Tore und 7 Vorlagen gelangen. Im Sommer 2020 kehrte „Basti“, wie er von seinen Mitspielern und Freunden gerufen wird, zu seinem Heimatverein zurück.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.