13. September: Trödelmarkt auf der Galopprennbahn Dresden

Das Duo Chill Blue spielt live am Biergarten. // Foto: PR

Führungen, Biergarten, Hintergrund-Livemusik, Kinderaktionen und der Kunst-, Antik- und Trödelmarkt bieten am 13. September 2020 Unterhaltung für die ganze Familie

Bei schönem Wetter möchten die meisten die Freizeit an der frischen Luft verbringen:  spazieren gehen, irgendwo ein lauschiges Plätzchen finden, wo man sich entspannt niederlassen, eine Kleinigkeit essen und etwas trinken kann. Diese Wünsche kann man sich am Sonntag, dem 13. September beispielsweise auf dem Gelände der Dresdner Galopprennbahn, Oskar-Röder-Straße 1, erfüllen. Denn am 13. September kann man hier von 10 bis 16 Uhr allerhand erleben.

Fakten und Anekdoten in den Führungen

So finden zwischen 11 und 14 Uhr, jeweils zur vollen Stunde, Führungen statt. Dabei bekommt man Interessantes zur Historie und Gegenwart der Galopprennbahn, Zahlen und Fakten zum Sportverein, aber auch unterhaltsame Geschichten aus dem Rennalltag geboten. Während der Touren werden die Aufgaben der einzelnen Gebäude und Bereiche erklärt und die Fragen der Besucher beantwortet.

Oft mit dabei: Warum werden Jockeys eigentlich immer zweimal gewogen? Und wo kann man sich vor einem Rennen die Pferde in aller Ruhe ansehen, um den persönlichen Favoriten auszumachen? – Wer also schon immer mal wissen wollte, wie eine Pferderennbahn funktioniert, hat am Sonntag die Gelegenheit, sich einem der Rundgänge anzuschließen. Treffpunkt ist vor dem Waagegebäude. Die rund 45-minütigen Rundgänge über die Anlage auf den Seidnitzer Fluren kosten 3 Euro pro Person, bitte bringen Sie einen Mund-Nase-Schutz mit. Ansonsten ist die gesamte Veranstaltung eintrittsfrei. Die Personenzahlen bei den Führungen sind beschränkt.

Spiel, Spaß, Unterhaltung und gute Laune

Umrahmt wird der Tag mit einem Kunst-, Antik- und Trödelmarkt, auf dem rund 150 Händler mit Antiquitäten, Kunst, schönem Trödel, Bildern, Meißner Porzellan, seltenen Schallplatten, Grammophonen, historischen Büchern und anderen Raritäten vertreten sind. Kreative verkaufen selbstgemachten Schmuck, Kleidung, Accessoires für den Garten und vieles mehr – und es gibt einen Trödelbereich mit Spielzeug und Kindersachen für die Kleinen. Bei der Fülle an Ständen und Waren sollte man genügend Zeit für einen Bummel über das große Areal einplanen, da die Händler zur Wahrung der Abstandsregeln diesmal rund um die Rennbahn platziert werden.

Interessierte und neugierige Besucher können aber nicht nur schlendern, schauen, feilschen oder sich kostenlos den Wert von Antiquitäten und alten Büchern schätzen lassen, sondern einen abwechslungsreichen Sonntag erleben. Man kann im Biergarten live-gespielter Dixie- und Jazzmusik  am Tisch genießen, das gastronomische Angebot von süß bis herzhaft durchprobieren oder unter den großen Bäumen einfach nur die Seele baumeln lassen. Und damit bei den kleinen Besuchern keine Langeweile aufkommt, wenn die Großen shoppen oder relaxen, sind für sie mehrere Spielmöglichkeiten vorbereitet.

So können sie mit Elektroautos herumkurven, mit der Kindereisenbahn kleine Runden drehen, oder sich auf dem Spielplatz austoben. Damit ist für jeden etwas Passendes dabei – für Spiel, Spaß und gute Laune ist also gesorgt. Trotzdem werden Besucher gebeten, in den Eingangs- und Ausgangsbereichen sowie bei Verkaufsverhandlunge mit Händlern einen Mund-Nase-Schutz zu tragen und sich an den Desinfektionsstationen die Hände zu desinfizieren. Besucher sollten auch nur wirklich nur bei Kaufinteresse Waren anfassen und sich anschließend die Hände desinfizieren und dauerhaft die Abstandsregeln beachten. Händler müssen sich unter www.flohmarkt-sachsen.de anmelden und einen Mund-Nase-Schutz tragen. Beachten Sie bitte auch die ausgehängten Coronaschutzhinweise!

Am Sonnabend, dem 12. September  findet es auch wieder samstags den Trödelmarkt am Haus der Presse zwischen Kongresszentrum und Haus der Presse von 9 bis 15 Uhr.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.