Kreuzchor singt in der Jungen Garde – Vorverkauf startet heute!

Adventskonzert Dresden 2019
So ein Bild von Besuchermassen beim Adventssingen im Stadion wird es in diesem Jahr nicht geben. Auch in der Jungen Garde kann wegen der aktuellen Corona-Verordnung kein Konzert stattfinden. // © ronaldbonss.com

Der Dresdner Kreuzchor wird in diesem Jahr zum ersten Mal seit 2015 sein Großes Adventskonzert nicht im Rudolf-Harbig-Stadion geben.

Wegen des Spielplans der SG Dynamo Dresden und aufgrund der Corona-Pandemie steht das Stadion 2020 für das schönste Event der Vorweihnachtszeit nicht zur Verfügung. Die vielen Fans dürfen sich trotzdem freuen: Denn die Kruzianer ziehen am 17. Dezember 2020 dafür sogar zwei Mal in der Jungen Garde ein.

Kapellknaben setzen 2020 ihr Engagement aus

Um 17 Uhr und um 20 Uhr werden jeweils ca. 2.000 Besucher nach einem strengen Hygienekonzept in der beliebten Freilichtbühne im Großen Garten Platz finden. Sie brauchen dabei weder auf das wunderbare gemeinsame Singen noch auf die traditionell prominenten Gäste und die Musiker des Cross Bell Orchestra zu verzichten.

Weil unter den Corona-Bedingungen große gemeinsame Proben nicht möglich sind, mussten die Dresdner Kapellknaben ihr Engagement für dieses Jahr aussetzen, werden aber 2021 im Stadion wieder dabei sein.

Vielseitiger Programm-Mix

Unterm großen Lichterdom aus Herrnhuter Sternen bietet das Programm „einen vielseitigen Mix aus modernen genreübergreifenden Arrangements mit Bandbegleitung, großartigen Gastsolisten, Weihnachtsliedern zum Mitsingen und klassischen A-cappella-Stücken aus dem Kernrepertoire des Kreuzchores“, sagt Regisseur und Initiator Thomas Reiche. Und natürlich darf gerade jetzt die Weihnachtsgeschichte nicht fehlen.

So versprechen die Konzerte auch in diesem Jahr beglückende Erlebnisse zum Mitsingen, Wohlfühlen und Genießen – trotz Abstand. Das MDR Fernsehen wird das große Adventskonzert aus der Jungen Garde dieses Jahr nicht übertragen, alternativ wird ein Best Of mit allen Highlights der vergangenen fünf Adventskonzerte gesendet.

CD-Neuerscheinung

Wer die wunderbare Stimmung der vergangenen Adventskonzerte auf Reisen und nach Hause mitnehmen oder an Weihnachten verschenken möchte, für den bietet sich die neueste CD-Einspielung an: Am 26. November bringt der Dresdner Kreuzchor die schönsten Weihnachtstitel aus seinen Stadion-Programmen bei edel Kultur heraus. Dafür laufen derzeit die Aufnahmesessions mit Musikgrößen wie Camilla Nylund und Peter Maffay. Dank an Partner Gerade in schwierigen Zeiten sind große Veranstaltungen wie das Adventskonzert in der Jungen Garde nicht ohne Risiko und daher auf viele verlässliche Partner angewiesen.

Ein großer Dank richtet sich daher insbesondere an die langjährigen Partner bei der Herrnhuter Sterne GmbH, in der DDV-Mediengruppe mit der Sächsischen Zeitung und bei den Machern der „So geht sächsisch“-Kampagne. An dieser Stelle seien auch die Initiatoren des Wettbewerbs „Denkzeit Event“ genannt, die uns im September als innovativen Veranstalter mit besonderem Hygienekonzept ausgezeichnet haben.

Ein herzlicher Dank geht aber auch an Konzertveranstalter Rodney Aust, der unkompliziert und schnell die Junge Garde als alternativen Veranstaltungsort zur Verfügung stellte.

Ticketvorverkauf ab 12. Oktober

Die Tickets kosten ab 30 Euro, ermäßigt gibt es sie bereits ab 15 Euro. Der Vorverkauf beginnt am Montag, dem 12. Oktober exklusiv an den Konzertkassen der Sächsischen Zeitung.

Das Adventskonzert des Kreuzchores findet bereits zum sechsten Mal statt. 2019 waren rund 25.000 Besucher ins Rudolf-Harbig-Stadion gekommen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.