Erster Bauabschnitt der Caspar-David-Friedrich-Straße fertig

© Symbolfoto: Archiv

Ab 6. Januar werden die Bauarbeiten an der Räcknitzhöhe fortgesetzt.

Am Freitag, 18. Dezember 2020, wird der erste Abschnitt des Verkehrszuges Südhöhe/Caspar-David-Friedrich-Straße von der Einmündung Schurichtstraße bis zur Caspar-David-Friedrich-Straße 14 wieder für den Verkehr freigegeben. Das sind zwei Monate früher als geplant nach etwas mehr als vier Monaten Bauzeit. Durch eine Änderung der Sperrabfolge konnten die Bauarbeiter die Zeit einsparen. Der südliche Gehweg und die Fahrbahn wurden zusammen bei Vollsperrung gebaut. Die Buslinie 85 nimmt bis zum Mittwoch, 6. Januar 2021, den Verkehr der in beiden Richtungen wieder auf.

Ab dem 6. Januar 2021 erfolgt eine halbseitige Sperrung der Caspar-David-Friedrich-Straße zwischen Räcknitzhöhe und Schurichtstraße. Arbeiter sanieren zunächst den nördlichen, bergaufwärts führenden Gehweg und führen Leistungen für die öffentliche Beleuchtung, Stadtentwässerung, Drewag, Telekom und Vodafone Kabel Deutschland aus. Auch die Straße Räcknitzhöhe wird auf rund 50 Metern Länge ab Einmündung Caspar-David-Friedrich-Straße halbseitig gesperrt. Es ist vorgesehen, die nördliche Bushaltestelle barrierefrei umzubauen.

Während der halbseitigen Sperrung rollt der Verkehr in Fahrtrichtung Teplitzer Straße mit einer Einbahnstraßenregelung auf der Räcknitzhöhe und der Caspar-David-Friedrich-Straße an der Baustelle vorbei.

Die halbseitige Sperrung dauert bis 23. März 2021. Die Buslinie 85 verkehrt ab 6. Januar 2021 nur in Richtung Wasaplatz. Vom 24. März bis 28. Juli 2021 ist eine Vollsperrung im gleichen Bauabschnitt vorgesehen. Auf dem Fußweg bergab in Richtung Teplitzer Straße und auf der Fahrbahn sind weitere Straßen- und Tiefbauarbeiten geplant. Die Fußgänger laufen während der Vollsperrung über den erneuerten Gehweg. Querungshilfen erleichtern den Anwohnern den Weg zu den Grundstücken.

Die medizinischen Einrichtungen auf der Caspar-David-Friedrich-Straße 37 bleiben ebenfalls erreichbar. Be- und Entladung von Fahrzeugen können im Sperrabschnitt nicht ermöglicht werden. Über die Einschränkungen und die Verkehrsführung während der Vollsperrung informiert die Firma Strabag AG die Anwohner.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.