Stadtrat verabschiedet Doppelhaushalt

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

Der Stadtrat hat am Donnerstagabend den neuen Doppelhaushalt verabschiedet.

Das Hauptziel der Fraktionen war es, auch in Corona-Zeiten weiterhin zu investieren und bereits bestehende Strukturen zu erhalten, erklärte CDU-Fraktionsvorsitzender Peter Krüger. Rund 1,8 Milliarden Euro stehen für die kommenden beiden Jahre zur Verfügung.

Die Stadt plant eine Corona-Nothilfe über 1,2 Millionen Euro für Veranstaltungen. Geld steht im neuen Haushalt unter anderem auch für die Sanierung von Schulen und Kitas bereit. So soll die 49. Grundschule beispielsweise eine neue Sporthalle erhalten. Gute Nachrichten gibt es auch für Dynamo Dresden. Im kommenden Jahr ist eine Förderung von 1 Millionen Euro vorgesehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.