Neuer Wochenmarkt auf dem umgestalteten Bönischplatz

Madeleine Megyesi-Lukaß, Leiterin der Dresdner Wochenmärkte bei der Deutschen Marktgilde, und Dr. Robert Franke, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung, eröffnen den Wochenmarkt am Bönischplatz. // Foto: © Christina Klotz, Landeshauptstadt Dresden

Der frisch sanierte Bönischplatz hat seit Mittwoch, 14. April 2021, einen eigenen Wochenmarkt. Immer mittwochs von 9 bis 14 Uhr erwartet die Johannstädter Nachbarschaft ein breites Sortiment regionaler und gesunder Produkte: von Obst und Gemüse über Fleisch und Fisch bis hin zu Suppen und Kräutern sowie Imbissangeboten.

„Mit dem Bönischplatz eröffnen wir den zweiten neuen Wochenmarkt innerhalb eines Jahres“, so Dr. Robert Franke, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung. „Wir wissen um die Relevanz der Märkte insbesondere jetzt zur Pandemie. Die Wochenmärkte sind begehrter denn je, denn sie bieten die Möglichkeit sicher unter freiem Himmel regionale Produkte zu erwerben.“

Der zwölfte Dresdner Wochenmarkt hat einige Besonderheiten: „Der neue Standort ist bei den Händlern vorab so gefragt, dass wir mehr Händler als Standplätze haben. Wir werden also von Woche zu Woche ein bisschen Abwechslung in das hochwertige Sortiment bringen können“, sagt Madeleine Megyesi-Lukaß, Leiterin Wochenmärkte in der Dresdener Niederlassung des Konzessionärs Deutsche Marktgilde eG. Der Wochenmarkt Bönischplatz ist der erste seiner Art, bei dem Partner aus direkter Nachbarschaft an der Ausgestaltung mitwirken. Die Deutsche Marktgilde und der Johannstädter Kulturtreff organisieren gemeinsam wechselnde Höhepunkte, die sich in das städtische Umfeld einfügen.

Der Wochenmarkt Bönischplatz bietet trotz überschaubarer Größe ein vielfältiges Sortiment mit besonders regionalem Bezug. Cityimker Ingolf Döhnert erläutert den Standortvorteil: „Als Cityimker habe ich im Dresdner Stadtgebiet und im näheren Umland an mehreren Standorten meine Bienenvölker platziert, so auch in der Johannstadt, ganz in der Nähe des neuen Wochenmarktes am Bönischplatz. Damit möchte ich die Dresdnerinnen und Dresdner für die bedrohten Bienen sensibilisieren und freue mich, meinen Honig nun auch vor Ort in der Johannstadt anbieten zu können. Außerdem halte ich auf meinem Hof Hühner, die ausreichend Auslauf auf einer Streuobstwiese haben. Die Eier verkaufe ich ebenfalls auf dem Wochenmarkt am Bönischplatz.“

Viele Ideen zur Gestaltung des Bönischplatzes kamen aus Bürgerbeteiligungsverfahren, wie beispielsweise die Herstellung einer Marktfläche für einen Wochenmarkt. Das Amt für Wirtschaftsförderung stattete den Platz mit einem offenen W-LAN-Netz aus und schaffte die technische Infrastruktur für Markthändler. Neu ist auch ein MOBIpunkt der Dresdner Verkehrsbetriebe.

Alle Wochenmärkte in der Übersicht finden Sie hier: www.dresden.de/maerkte

1 Kommentar

  1. Hoffentlich haben die Johannstädter mehr Glück wie wir in Prohlis, leider kommen immer weniger Händler auf unseren Markt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.