Damit es in der Inneren Neustadt leiser wird

Foto: Pixabay

Der „Teilgebiets-Lärmaktionsplan Innere Neustadt“ ist ab sofort in gesamter Länge sowie als Zusammenfassung unter www.dresden.de/laerm einsehbar. Auch die Hinweise aus der Öffentlichkeitsbeteiligung sind dort gemeinsam mit dem „Masterplan Lärmminderung“ und dem „Teilgebiets-Lärmaktionsplan Äußere Neustadt“ dokumentiert.

„Wie für die Äußere Neustadt gibt es mit dem neuen Teilgebiets-Lärmaktionsplan für die Innere Neustadt eine gute Grundlage, um den Verkehrslärm in diesem Stadtteil besser zu bekämpfen“, sagt Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen. Der Verkehrslärm ist laut der letzten Lärmkartierung aus dem Jahr 2017 hier erneut besonders stark. Lärm kann den Menschen belasten. Er stört zum Beispiel den nächtlichen Schlaf oder führt zu Stressreaktionen im Herz-Kreislauf-System.

Im März wurde der in der Öffentlichkeit, im Stadtbezirksbeirat und den Fachausschüssen diskutierte Plan mit letzten Änderungen vom Stadtrat beschlossen. Diese wurden in die Planung eingearbeitet. „Insgesamt sind 15 Lärmminderungsmaßnahmen vorgesehen. Der Verkehrsablauf soll optimiert, der Straßenraum entsprechend gestaltet und die Fahrbahnverhältnisse verbessert werden. Auch lärmarme Verkehrsmittel werden gefördert“, erläutert Jähnigen. Maßnahmen, die Teil anderer städtischer Planungen sind, sowie weitere geeignete Maßnahmen, beispielsweise aus der Öffentlichkeitsbeteiligung, runden die Gesamtkonzeption zur Lärmminderung für diesen Stadtteil ab.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.