Dresdner Schaubudensommer kann stattfinden

Zum Schaubudensommer strömen alljährlich Tausende auf das Scheune-Gelände in der Dresdner Neustadt. Foto: André Wirsig
Zum Schaubudensommer strömen alljährlich Tausende auf das Scheune-Gelände in der Dresdner Neustadt. // Foto: André Wirsig

Im letzten Jahr musste der Schaubudensommer wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Weil die Infektionszahlen sinken und immer mehr Menschen geimpft sind, kann das Fest endlich wieder stattfinden.

Vom 3. bis 5. August präsentieren jeweils zwischen 14 und 22 Uhr bis zu zehn Companies und Einzelkünstler an entlang der Hauptstraße in der Inneren Neustadt ihre Kunst. „Zuschauer dürfen gezielt kommen, aber auch flanieren, stehen bleiben und sich treiben lassen“, so Sprecherin Dana Bondartschuk.

Das Festival könne dank der Kooperationspartner Societaetstheater und Abenteuerspielplatz Eselnest des Spielprojekt e. V. stattfinden. Das Team des Eselnests gestaltet am 5. August den Sommercarneval für die ganze Familie, welcher wichtiger Bestandteil des Programms ist.

Es soll in diesem Jahr eine Spendenkampagne geben, um dem Festival bereits vorab finanziell unter die Arme zu greifen. Diese finden Sie hier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.