21-Jährige nach Unfall auf der Tharandter Straße gestorben

Frau um 60.000 Euro betrogen
Symbolfoto: Bernd Settnik/Archiv

Ein Auto war auf der Tharandter Straße zwischen Dresden und Freital am Montagvormittag mit einem Linienbus kollidiert. Wie die Polizei mitteilte, war ein Fiat Panda unterhalb der Autobahn aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern gekommen sein. Die Fahrerin krachte mit der Beifahrerseite in einen entgegenkommenden Linienbus. Laut Polizei wurde die Frau schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Linienbusses sowie die Fahrgäste blieben anscheinend unverletzt.

Die schwer verletzte 21-Jährig ist nun im Krankenhaus verstorben. Die junge Frau war mit einem Fiat Panda mit einem Linienbus zusammengestoßen und mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus gebracht worden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.