95. Dresdner Sammlerbörse für Briefmarken, Münzen und Ansichtskarten

Briefmarken Münzen und Ansichtskarten

Am 4. September kann an der alten Mensa der TU Dresden gekauft, verkauft und gefachsimpelt werden.

Zur 95. Sammlerbörse am Sa., dem 4. September 2021 in der Alten Mensa des Studentenwerkes der TU Dresden, Dülferstraße 1 (9-14 Uhr) werden etwa 60 Aussteller aus ganz Deutschland erwartet. Zwischen 9 und 14 Uhr erwarten die Besucher Briefmarken, Münzen, Medaillen, historische Ansichtskarten aus der ganzen Welt, und vieles mehr.

Besonders reichhaltig wird das Angebot von einigen Tausend original alten sächsischen Ansichtskarten, antiquarischer Sachsenliteratur und Fotos sein.  Die Dresdner Sammlermesse ist eine der größten Veranstaltungen ihrer Art in  Deutschland und existiert seit fast 30 Jahren. Es wird eine große Auswahl von etwa 20.000 historischen Dresdner Ansichten vor der Zerstörung, aber auch aus den 50er und 60er Jahren am 4. September präsentiert.

Besucher haben die Möglichkeit ihre mitgebrachten Schätze von namenhaften Experten begutachten zu lassen. Die in ihrer Art größte sächsische Sammlerbörse bietet insbesondere privaten Sammlern und Vereinen die Möglichkeit, selbst ihr Hobby oder Sammelgebiet vorzustellen bzw. über Ihre heimat- oder vereinsgeschichtliche Arbeit zu informieren. Besucher und Aussteller müssen einen Mund-Nase-Schutz und sich vor Ort registrieren, ideal mit der Pass4All-App. Der Eintrittspreis beträgt 3,00 €

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.