Neustart nach Corona: „Sport ist mega – am besten im Verein!“

Sport ist für Kinder besonders wichtig. // Foto: Pixabay

Schnuppertraining und Aktionswochen für Kinder und Jugendliche ab 20. September

Die Corona-Pandemie und ihre Einschränkungen hatten den Vereinssport zum Erliegen gebracht. In Sachsen treiben fast 12.000 Kinder und Jugendliche weniger Sport als vor Beginn der Pandemie. Aus diesem Grund haben der Stadtsportbund und die Sportjugend Dresden die Kampagne „Sport ist mega – am besten im Verein“ ins Leben gerufen. Ab Montag den 20.September bieten über 60 Dresdner Sportvereinen Schnuppertraining für Kinder und Jugendliche von 2 bis 18 Jahren an. Die Bandbreite der Disziplinen reich von Aikido bis Wasserbringen. Die über 300 Termine für das Schnuppertraining sind unter www.sportjugend-dresden.de zu finden. Wer beim Schnuppertraining schon den richtigen Sport für sich gefunden hat, kann eine Probemitgliedschaft bis Ende 2021 abschließen. Der Mitgliedsbeitrag wird durch den Stadtsportbund Dresden gefördert und von der Landeshauptstadt Dresden bis zu einem Betrag von 15 Euro übernommen.

Bewegungsmangel hat gravierenden Folgen für Kinder und Jugendliche

. Hintergrund der Kampagne sind die gravierenden Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche, die die Corona-Beschränkungen in Bezug auf Sport und Bewegung haben. Laut einer Untersuchung der Universität München führten sie dazu, dass sich 60 Prozent der 10- bis 14-Jährigen weniger bewegen. Motorische und konditionelle Einschränkungen sowie Gewichtszunahme sind die Folgen. Auch die sozialen Kontakte welche sich durch das Vereins Leben ergeben haben stark unter der Pandemie gelitten. Stadtsportbund und Sportjugend Dresden unterstützen mit der Kampagne auch ihre Mitgliedsvereine, um dem coronabedingten Mitgliederschwund in Sportvereinen entgegen zu wirken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.